Höhenflug setzt sich fort

CT-exklusiv: Preisindex für Chemieanlagen

Anlagenbau
Chemie
Pharma
Ausrüster
Planer
Betreiber
Einkäufer
Manager

19.08.2014 Armaturen und Rohre sind erneut teurer geworden. Mit einem Plus von einem halben Prozent gegenüber dem Vorquartal lagen sie zum Zeitpunkt der jüngsten Erhebung (Stand Mai) deutlich über den restlichen Gewerken, die gemeinsam den Chemieanlagen-Baupreisindex bilden.

Anzeige

Entscheider-Facts Für Planer

  • Chemieanlagen sind im Quartalsvergleich um 0,3 Prozent teurer geworden.
  • Das größte Plus war im Mai bei den Gewerken Armaturen und Rohre sowie Isolierung und Anstrich zu verzeichnen.
  • MSR-Einrichtungen legten um 1,6 Prozent zu.

August 2014

Bild: © harishmarnad – Fotolia.com

Ausgenommen sei bei dieser Betrachtung allerdings das – im Gesamtindex deutlich geringer gewichtete – Gewerk Isolierung und Anstrich. Dieses hat sich im Betrachtungszeitraum um 0,6 Prozent verteuert.
Während Chemieanlagen insgesamt im Quartalsvergleich um 0,3 Prozent teurer geworden sind, legten die Gewerke MSR-Einrichtungen, elektrotechnische Ausrüstung sowie Apparate und Maschinen deutlich weniger zu. Über dem Gesamtindex waren neben Rohrleitungen, Armaturen, Isolierung und Anstrich außerdem die Bauteilkosten. Besonders deutlich wird die Entwicklung im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt. Hier haben sich Rohrleitungen und Armaturen um 2,3 Prozent
verteuert, während Chemieanlagen insgesamt lediglich um 0,9 Prozent teurer geworden sind. MSR-Einrich­tungen haben in dieser Betrachtung um 1,5 Prozent zugelegt.
Der CT-Preisindex für Chemieanlagen wird vierteljährlich aktualisiert. In ihm werden nach einer von H. Kölbel und J. Schulze entwickelten Methode die Gewerke Apparate und Maschinen, Rohrleitungen und Armaturen, MSR-Einrichtungen, Isolierung und Anstrich, Elektrotechnische Ausrüstung sowie Bauteilkosten zu einem Index berechnet, dessen Basis das Jahr 2010 (=100) bildet. Aus der Gewichtung der Einzelgewerke resultiert ein Index für die Preisentwicklung von Chemieanlagen.
Die detaillierten Daten senden wir Ihnen per E-Mail gegen Rechnung gerne zu. Zahlende Abonnenten der CHEMIE TECHNIK erhalten den Preisindex kostenlos. Anfragen an: susanne.berger@huethig.de

Weitere Beiträge zum Thema Baupreisindex Chemieanlagen

Heftausgabe: August 2014

Über den Autor

Armin Scheuermann, Redaktion
Loader-Icon