Sicher in Sack und Anlage

CT-Produktfokus: aktuelle Lösungen für das Abfüllen und Verpacken von Schüttgütern

13.07.2016 Egal ob Staub, Feuchtigkeit oder Druck. In der chemischen Industrie gilt das effiziente Verpacken von Waren für viele Unternehmen als ein Wettbewerbsfaktor. Es geht um Transportsicherheit, Displaywirkung der verpackten Waren oder Schutz vor Witterungseinflüssen bei der Lagerung im Außenbereich. In unserem Produktfokus stellen wir Ihnen Lösungsmöglichkeiten für Ihre Applikation vor.

Anzeige

1 Kein Verlust beim Durchschleusen
Die Konfiguration des Gehäuses und des Rotors der Hochdruck-Zellenradschleuse HP schützt das Produkt vor Beschädigung und verhindert axiale Luftleckage. Mit ihrem speziellen Einlauf ist diese Schleuse von DMN-Westinghouse gut für das Dosieren und pneumatische Fördern von granularen Produkten unter einem Druck bis 3,5 bar geeignet. Die Geräte der Baureihe sind aufgrund des Gehäuses aus Aisi-316-Edelstahl und der Aluminium-Seitendeckel verschleißarm. Der Standard-Endschildrotor ist ebenfalls aus Aisi-316-Edelstahl gefertigt und verfügt über zwölf feste Rotorblätter. Die Seitendeckel haben außenliegende Lager, und die Konstruktion der Wellendichtung minimiert Leckluft-Verluste. Eine große Leckluft-Öffnung optimiert bei allen Modellen die Entlüftung, sodass sich die Kammern der Schleuse maximal füllen. Der Hersteller verwendet SEW-Antriebe als Standard. Die Zellenrad-Schleusen sind in drei Größen mit einem Durchsatz von 8,3 bis 30 l/Umdrehung bei 100 % Füllgrad erhältlich. Die Standardmodelle sind für Produkttemperaturen bis 80 °C geeignet.

2 Da geht nur die Luft raus
Die Folienverpackung Powflex Premium ist eine hochentlüftbare und staubdichte Verpackungslösung für feinpulverige Produkte. Die Restenttlüftung auch während des weiteren Transports und der Palettierung ist bei dieser Weiterentwicklung der technischen Folie FFS von Bischof+Klein verbessert. Neu gestaltete Entlüftungskanäle verringern Staubaustritt und Verschmutzung, ermöglichen aber einen hohen Luftdurchlass. Die Entlüftung erfolgt über einen separaten Zulaufstreifen an der Oberseite. Diese eignet sich daher für anspruchsvolle Druckbilder. Für verschiedene Präsentationsmöglichkeiten ist das Material darum in unterschiedlichen Farben, glänzenden oder matten Folien, verschiedenen Oberflächenstrukturen und unterschiedlichen Verbundaufbauten erhältlich. Laut Hersteller lassen sich mit der Folienverpackung gegenüber Papierventilsäcken bis 65 % Transportkosten und 80 % Lagerkosten einsparen. Die Kunststoffsäcke eignen sich besonders für hygroskopisch empfindliche Produkte wie Zement, pulverförmige Chemikalien oder Lebensmittel, die darin auch ohne Umverpackung vor Wind und Wetter geschützt bleiben.

3 Staubfrei befüllen und entleeren
Die Containment-Folien-Technologie von Novindustra ist für das staubfreie und geschlossene Entleeren und Befüllen von hoch toxischen Produkten in flexible Gebinde, insbesondere Big-bags mit Inliner, entwickelt. Die Foilientechnik ist einfach und sicher in der Applikation und kann die Leistungsfähigkeit bestehender Anlagen und Prozesse nach anwenderfreundlicher Integration steigern. Die Kennzeichen sind staubfreier und geschlossener Produkttransfer beim Befüllen und Entleeren von flexiblen Gebinden, hohes Containment-Level bis OEB 5 (OEL < 1 µg/m³), hoher Personen- und Produkteschutz, unkompliziert in der Bedienung, zuverlässig im Handling und sicher in der Anwendung.

4 Genau in den Container
Die Container-Systeme DCS von Daxner sind auf hohe Kontaminationsfreiheit, Hygiene, Energieeffizienz und Flexibilität ausgelegt. Fahrerlose oder mechanische Transportsysteme wie Kettenförderer, Rollbahnen oder Ähnliches befördern die Container zu den einzelnen Befüllstationen. Container-Andocksysteme füllen die Einzelkomponenten im Absammelsystem in den Container ein. Das Dosieren und Verwiegen von Großkomponenten erfolgt direkt in den Container. Das vorherige Verwiegen von Mittel- und Kleinkomponenten in hochauflösenden Behälterwaagen ermöglicht  eine hohe Wiegegenauigkeit.

5 Praktisch klein, hygienisch rein
Die kompakte Edelstahlschleuse ZZB von Coperion ist speziell für kleine Leistungen und hohe hygienische Ansprüche konzipiert. Sie eignet sich damit gut für den Einsatz in der Lebensmittel-, Pharma- und chemischen Industrie. Die innen- und außenliegenden polierten Oberflächen der Zellenradschleuse verhindern unerwünschte Produktablagerungen. Mit der standardmäßig vorgesehenen Schnellreinigung lässt sich das Zellenrad einfach aus dem Gehäuse ziehen. Eine schnell zu öffnende Clamp-Verbindung am Ein-und Auslauf vereinfacht zudem Installation und Wartung. Die Schleuse ist in den Baugrößen DN 80 und 100 (Ein- und Auslauf) erhältlich und für den Einsatz in Ex-Zonen geeignet.

Hier finden Sie die Links zu den im Text erwähnten Unternehmen: Daxner, Novindustra, Coperion, Bischof + Klein, DMN-Westinghouse.
Und hier haben wir weitere Artikel zu den Themen Abfüllen und Verpacken hinterlegt.

Heftausgabe: Juli 2016

Über den Autor

Dr. Martin Large, Redaktion
Loader-Icon