Markt

Eon verkauft Kohle- und Gaskraftwerke in Italien an tschechischen Stromkonzern

13.01.2015 Der Energieeerzeuger Eon treibt seine Neuausrichtung voran: Die italienischen Kohle- und Gaskraftwerke des Konzerns wurden an den tschechischen Energieversorger Energeticky a Prumyslovy (EPH) verkauft.

Anzeige
Eon verkauft Kohle- und Gaskraftwerke in Italien an tschechischen Stromkonzern

Eon treibt seine Neuausrichtung voran (Bild: Eon)

Es handelt sich dabei um ein Kohlekraftwerk auf Sardinien (600 MW) und sechs Gaskraftwerke (insgesamt 3.900 MW) auf Sizilien und dem italienischen Festland. Die Transaktion soll im zweiten Quartal abgeschlossen werden und unterliegt noch dem Vorbehalt der Kartellbehörden.

Anfang Dezember hatte Eon für Schlagzeilen gesorgt, weil sich das Unternehmen im Zuge der Neuausrichtung von Atommeilern, Kohle- und Gaskraftwerken trennen will und diese in eine neue Gesellschaft auslagert. Künftig will sich der Stromerzeuger auf erneuerbare Energien konzentrieren.

Hier finden Sie die Pressemeldung zum Verkauf der italienischen Kraftwerke.

Hier finden Sie einen CT-Bericht zum Strategiewechsel von Eon.

(as)

Loader-Icon