Evolution statt Revolution

Hydraulik-Membrandosierpumpe Orlita Evolution EF3a

04.06.2015 Die Orlita Evolution EF3a Hydraulik-Membrandosierpumpe von Prominent bildet mit den Pumpen EF1a, EF2a und EF4a eine durchgängige Produktfamilie mit Hublängen von 15 bis 40 mm.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • 3 bis 7.400 l/h
  • API 675
  • Atex-Zulassung

Bild für Post 51527

Die Produktfamilie ist nach API 675 ausgeführt (Bild: Prominent)

Damit deckt sie einen Leistungsbereich von 3 bis 7.400 l/h bei 400 bis 10 bar ab. Eine Vielzahl von Antriebsvarianten, auch für den Einsatz im Exe- und Exde-Bereiche mit Atex-Zulassung, steht zur Verfügung. Die Produktfamilie ist nach API 675 ausgeführt. Die Hydraulik-Membrandosierpumpe ist eine oszillierende Verdrängerpumpe mit hydraulisch ausgelenkter Sicherheitsmembran. Neben der PTFE-Mehrlagenmembran mit integrierter Membranbruchsignalisierung, ermöglichen ein integriertes hydraulisches Überströmventil und die Membranlagensteuerung hohe Prozesssicherheit. Der Hersteller schützt die Prozesspumpe durch ihre speziell entwickelte Membranlagensteuerung in Kombination mit dem integrierten Druckbegrenzungsventil und der Temperaturkontrolle zuverlässig vor nahezu allen Störfällen und unerlaubten Betriebszuständen. Die Reproduzierbarkeit der Dosierung, bei definierten Bedingungen und korrekter Installation im Hublängenbereich 10 bis 100 %, wurde besser ±1 Prozent ermittelt. Die kontinuierliche Ölraumentlüftung ermöglicht die zuverlässige Funktion der Pumpen. Für den Einsatz im Ex-Bereich (Zone 1 und Zone 2 mit Atex-Zulassung) bietet das Unternehmen verschiedene Antriebsvarianten. 1514ct930, 1506ct713

Achema 2015 Halle 8.0 – J94

 

Loader-Icon