Service & Standorte

Industriedienstleister Voith Industrial Services wird Leadec und Veltec

13.02.2017 Die aus dem Industriedienstleister Voith Industrial Services hervorgegangene Leadec-Gruppe wird unter dem neuen Eigentümer Triton zu zwei eigenständigen Service-Unternehmen aufgespaltet.

Anzeige
Leadec-CEO Markus Glaser-Gallion

Markus Glaser-Gallion ist CEO der Leadec-Service-Gruppe. Bild: Leadec

Die beiden Industriedienstleister stehen zusammen für einen Umsatz von rund 1 Mrd. Euro und beschäftigen weltweit 17.500 Mitarbeiter. Triton hatte die Service-Sparte vom Heidenheimer Maschinenbauer Voith 2015 übernommen und die Übernahme im Herbst 2016 abgeschlossen. Künftig wird der Industriedienstleister als Leadec-Gruppe mit den Marken Leadec und Veltec am Markt auftreten. Leadec ist in der Automobil- und Zulieferindustrie tätig, Veltec betreut Kunden aus der Prozess- und Kraftswerksbranche. Markus Glaser-Gallion, CEO der Leadec-Gruppe: „Die Leistungen unserer Kunden und auch unsere angebotenen Services unterscheiden sich stark. Daher werden wir uns konsequent auf zwei Branchen konzentrieren und unser jeweiliges Portfolio bedarfsorientiert erweitern sowie unser Profil noch weiter schärfen. Wir erwarten so eine weitere Stärkung unserer Marktposition und einen deutlichen Umsatzzuwachs.“

Ein erster Schritt in der Schärfung des Profils besteht bei Leadec in der neuen Aufstellung der Services Lines. Diese werden gebündelt in drei Bereiche: Production Services, Facility Services und Supply Chain Services. “Wir werden ein agiles, global vernetztes Unternehmen sein“, so Markus Glaser-Gallion – „Dafür stellen wir jetzt die Weichen.“

Veltec: Spezialist für die Prozess- und Kraftwerksindustrie

Veltec positioniert sich als mittelständischer Dienstleister in den Prozessindustrien. Besonders stark ist das Unternehmen bereits in den Bereichen Turnarounds, Revisionen und On-Site-Services. Als Grundlage für eine weitere Marktdurchdringung soll der Bereich Automation weiter ausgebaut werden.

(as)

Loader-Icon