Vom Standortbetreiber zum Systemlieferanten

Infraserv Höchst erweitert Geschäftsbereiche

24.08.2001

Anzeige

Chromatografiesäulen, Kugelhähne und Messgeräte made by Infraserv – das ist kein Widerspruch in sich. Seit der Aufsplittung der ehemaligen Hoechst AG schafft sich der Standortbetreiber sukzessive auch außerhalb des Industrieparks Standbeine. Und das nicht nur mit seinen klassischen Bereichen Energieversorgung, Montage und Instandhaltung, sondern auch mit einem eigenen Produktsortiment.

Heftausgabe: August 2001
Loader-Icon