Für hohe Standzeiten konzipiert

Kälteverdichter VMY‘56

14.11.2006 Als erste Baugröße der Kältemittelverdichter-Baureihe VMY'56 steht derzeit der TypVMY 256 M NR mit einem maximalen Fördervolumen von 1375 m³/h zur Verfügung

Anzeige

Als erste Baugröße der Kältemittelverdichter-Baureihe VMY‘56 steht derzeit der Typ VMY 256 M NR mit einem maximalen Fördervolumen von 1375 m³/h zur Verfügung, der einen maximalen Enddruck von 25 bar bei einer maximalen Druckdifferenz von 16 bar erreicht. Die Rotoren aus oberflächengehärtetem Spezialstahl sind für hohe Standzeiten konzipiert. Das 4+6-Profil für den Nebenrotorantrieb zeichnet sich durch hohe Zuverlässigkeit aus. Zu den wichtigsten Kennzeichen der Verdichtergeneration zählen die robuste Lagerung, die aus vier Radialgleit- und vier Schrägkugellagern besteht. Darüber hinaus verfügt der angetriebene Rotor über einen Ausgleichkolben zur Reduktion der axial auftretenden Kräfte. Die Axiallager sind durch Zwischenscheiben getrennt, so dass jedes Axiallager für sich mit Frischöl versorgt werden kann. Zudem zeichnet sich die Baureihe aus durch zwei Economizer-Anschlüsse, eine spezielle Einlasskontur auf der Saugseite zur Verbesserung der Einströmverhältnisse und damit der COP-Werte, einen robusten Langwegaufnehmer und einen im Verschleiß reduzierten Kapazitätsschieber.

Loader-Icon