Lanxess verstärkt Zusammenarbeit mit Triangle

29.07.2011 Das Spezialchemie-Unternehmen Lanxess und der chinesische Reifenhersteller Triangle bauen ihre seit zehn Jahren bestehende Partnerschaft weiter aus: Lanxess wird den Reifenproduzenten neben den schon bestehenden Vereinbarungen über Butyl- und Halobutyl-Kautschuk von 2012 bis 2014 mit Halobutyl-Kautschuk beliefern.

Anzeige
Lanxess verstärkt Zusammenarbeit mit Triangle

Unterzeichnet haben die Vereinbarung Ron Commander, Leiter der Business Unit Butyl Rubber von Lanxess, und Lin Bin, Senior Vice President von Triangle, in der Zentrale des Reifenherstellers in Weihai in der Provinz Shangdong. Commander erklärt: „China ist bereits heute der größte Reifen- und Automobilmarkt der Welt und wird, angetrieben vom Megatrend Mobilität, noch weiter wachsen.“ Halobutyl-Kautschuk kommt hauptsächlich für Innerliner zum Einsatz, also die innerste Gummischicht innerhalb eines Reifens. Es sorgt dafür, dass der Reifen seine Luft hält und gleichzeitig keine Feuchtigkeit den eingelagerten Stahlcord erreicht.

Loader-Icon