Leckagefreie Raffineriepumpe nach API 685-Standard

Magnetkupplungspumpe Typ RPHmdp

11.10.2013 KSB hat eine leckagefreie Magnetkupplungspumpe Typ RPHmdp in Prozessbauweise auf den Markt gebracht. Entwickelt wurde die horizontale, quergeteilte Spiralgehäusepumpe nach US-Standard API 685 mit dem Ziel, die Wartungskosten zu reduzieren und möglichst lange Standzeiten zu erreichen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • langlebige Hydraulik
  • moderner Magnetantrieb
  • lange Standzeit, geringe Wartungskosten

Magnetkupplungspumpe Typ RPHmdp

Die magnetgekuppelte Raffineriepumpe Typ RPHmdp (nach API 685-Standard) verursacht nur geringe Wartungskosten und erreicht eine lange Standzeiten (Bild: KSB)

Dazu wurde die bewährte und langlebige Hydraulik der RPH-Pumpe mit einem modernen Magnetantrieb kombiniert. Je nach Anforderung bezüglich Wirbelstromverlusten und Wirkungsgrad stehen Spalttöpfe in unterschiedlichen Werkstoffen zur Verfügung, beispielsweise aus kohlefaserverstärktem PEEK (hohe Korrosionsbeständigkeit, keine Wirbelstromverluste). Der Lauf der Pumpen ist sehr vibrationsarm, weil jeder Rotor statisch und dynamisch ausgewuchtet wird. Die größte Fördermenge der Baureihe beträgt 300 m3/h, die maximale Förderhöhe 270 m. Die zulässige Betriebstemperatur reicht von -40 bis 300 °C. Einsatzbereiche sind die Förderung von benzolhaltigen Kohlenwasserstoffen und anderen (sauberen) Medien in petrochemischen Anlagen und Raffinerien

Die ausführliche Beschreibung des Typs RPHmdp finden Sie auf der Website des Herstellers.

Reduzierte Wartungskoste, lange Standzeiten 1311ct906

Loader-Icon