Auf und ab auch ohne Öl

Membranpumpen mit Linearantrieb

16.02.2016 In den Membranpumpen mit Linearantrieb von Hyco Vakuumtechnik bewegen sich die Membranen geradlinig auf und ab. Dieser Antrieb vermeidet das bei Membranhubbewegungen mittels Exzenter oder Pleuel oft auftretende Taumeln und Walken der Membranen. Deren Einsatzdauer steigt dadurch laut Herstellerangaben deutlich an.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Endvakuum unter 3 mbar
  • ölfreies Fördern von Gasen und Dämpfen
  • kompakte Bauweise

Membranpumpen mit Linearantrieb

Vierzylindrische Membranpumpe Produktlinie PB-7 mit Linearantrieb (Bild: Hyco)

Da die Pumpen ölfrei arbeiten, ermöglichen sie unverfälschtes Fördern, Evakuieren und Verdichten von Gasen und Dämpfen. Sie erreichen ein Endvakuum von weniger als 3 mbar. Die gekapselten Kugellager mit Spezialfettfüllung halten die leise und vibrationsarm laufenden Pumpen wartungsfrei. Unterschiedliche Anwendungen sind sowohl im waagerechten wie auch senkrechten Betrieb möglich. Je nach Verwendungszweck sind unterschiedliche Materialien für Membranen und Ventile sowie korrosionsgeschützte gasführende Bauteile erhältlich. Das würfelförmige Pumpengehäuse ist im Vergleich zu Bauarten mit Pleuelpumpen vergleichbarer Leistung kompakter, da die Membranen kreuzförmig gegenüberliegend zueinander und in geringem Abstand über der Antriebswelle angebracht sind. Top30316, 1603ct905

Loader-Icon