Vielseitige Spürnase

Modularer Lecksucher ASI 35

10.03.2016 Der modulare Aufbau des Lecksuchers ASI 35 von Pfeiffer Vacuum ermöglicht einfache Integration auch unter beengten Platzverhältnissen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • modularer Aufbau
  • verschiedene Betriebsmodi
  • einfache Installation

Bild für Post 63496

Der flexibel einsetzbare Lecksucher ASI 35 erfüllt anspruchsvolle Prüfaufgaben mit kleinen Untergrundsignalen (Bild: Pfeifer Vacuum)

Das Gerät eignet sich mit Helium oder Wasserstoff als Prüfgas für integrale und lokalisierende Prüfverfahren oder auch eine Kombination beider Verfahren. Verschiedene Betriebsmodi für Vakuumtests oder Schnüffelprüfungen sind möglich. Schnelle Zykluszeiten von 1 s erleichtern auch die Schnüffellecksuche an mehreren Punkten. Der Lecksucher ist ausgelegt auf Umgebungstemperaturen bis 45 °C. Neben einer wartungsarmen Turbopumpe für hohes Helium-Saugvermögen verfügt der Lecksucher über duale und unabhängig ausgelegte, langlebige Heizfäden sowie eine moderne Elektronik. Die Steuerung erfolgt vollständig über PC oder SPS, oder auch in einer kundenspezifischen E/A-Konfiguration. Da für die Verbindung zwischen Vakuummodul und elektronischem Modul nur zwei Kabel nötig sind, ist das Gerät einfach zu installieren. 1604ct974

Loader-Icon