Markt

Pörner-Tochter Gazintek unterstützt Engineering-Arbeiten an Sicherheitsüberdachung in Tschernobyl

24.03.2016 Gazintek, das ukrainische Tochterunternehmen der österreichischen Pörner Gruppe ist an der Planung und Konstruktion des New Safe Confinement (NSC) über Teilen des havarierten Kernkraftwerks in Tschernobyl beteiligt.

Anzeige
Pörner-Tochter Gazintek unterstützt Engineering-Arbeiten an Sicherheitsüberdachung in Tschernobyl

Arbeitsfortschritt des Bogens in Tschernobyl (Bild: Novarka)

Die Sicherheitsüberdachung, mit einem Investitionsvolumen von ca 1,5 Mrd. Euro, wird von Novarka geplant und gebaut. Das Bauprojekt soll 2017 fertig gestellt sein. Das 50:50 JV der beiden französischen Bauunternehmen Vinci construcion grands projets und Bouygues Travaux Publics wurde 2007 speziell für das Projekt gegründet. Der Bogen wird auf der Westseite des beschädigten Reaktors montiert und danach über den 1986, direkt nach dem Unfall errichteten Sarkophag in Position geschoben.

Gazintek unterstützt das Projekt als lokaler Anbieter  bereits seit 2011 mit Detailplanungen für Unterstützungssysteme von Belüftungskanälen, Kabeltrassen, Hubsystemen und Plattformen. Zusätzlich überprüfte das Unternehmen das Verhalten des mit Schaltpaneelen ausgestattenen Bogens unter Edbebenbedingungen.

Die Pressemeldung des Unternehmens mit weiterem Bild- und Videomaterial finden Sie hier.

 

Loader-Icon