Markt

Sektlaune bei Bilfinger: Auftrag für Methanol-Anlage in USA erhalten

19.09.2016 Bilfinger hat im Zusammenhang mit dem Neubau der Methanol-Anlage Natgasoline in Beaumont im Südosten des US-Bundesstaats Texas einen Auftrag mit einem Volumen von mehr als 100 Mio. Euro erhalten.

Anzeige
Sektlaune bei Bilfinger: Auftrag für Methanol-Anlage in USA erhalten

Die Methanol-Anlage soll nach Fertigstellung jährlich 1,75 Mio. t Methanol erzeugen. (Bild: industrieblick – Fotolia)

Auftraggeber ist Orascom Engineering & Construction USA – eine Gesellschaft der in Dubai börsennotierten Orascom Construction – die als EPC Contractor die Anlage schlüsselfertig errichtet. Sie ist mit einer Produktionskapazität von jährlich 1,75 Mio. t die größte Methanol-Anlage auf dem amerikanischen Markt und soll maßgeblich dazu beitragen, den nationalen Bedarf zu decken. Der Produktionsstart ist für das 2. Halbjahr 2017 geplant.

Die Leistungen von Bilfinger umfassen die kompletten Montagearbeiten, darunter auch Rohrleitungs- und Stahlbau sowie Isolierung, Gerüstbau, Korrosions- und Brandschutz. Hinzu kommt die Anbindung an die bereits bestehenden Produktionsanlagen. Fast 1.900 t Stahl sind zu verarbeiten und über 65.000 m Rohrleitungen zu verlegen, was rund 34.000 Schweißnähte erforderlich macht. In der Spitze sollen rund 700 gewerbliche Mitarbeiter, darunter 70 Schweißfachkräfte, auf der Baustelle arbeiten, um das Projekt bis Ende April 2017 abzuschließen.

„Bilfinger hat sich in der US-Industrie durch Qualität und Zuverlässigkeit seiner Ingenieur- und Serviceleistungen einen sehr guten Ruf erworben. Das gilt auch für anspruchsvolle Montagen. Der Großauftrag gibt uns in einem herausfordernden Wettbewerbsumfeld einen wichtigen Schub“, erklärt Tom Blades, Vorstandsvorsitzender von Bilfinger.

Loader-Icon