Kein Überhitzen beim Blitzen

Sintertechnik Sinteron 5000

18.01.2013 Das Sinteron-5000-System von Polytec ermöglicht den Einsatz der photonischen Sintertechnik in Produktionssystemen.

Anzeige
Sintertechnik Sinteron 5000

Das Sinteron-5000-System ermöglicht den Einsatz von Sintertechnik in der Produktionsumgebung (Bild: Polytec)

Das photonische Sintern kam bisher überwiegend in Forschung und Entwicklung zum Einsatz, um das Verfahren zu erproben und serientaugliche Anwendungen für den kommerziellen Einsatz zu entwickeln. Mit dem neuen System können Anwender im Produktionsprozess von Fließband- und Rolle-zu-Rolle-Anwendungen sintern. Dabei kommt die Technologie der Xenon Corporation zum Einsatz. Energiereiche UV-Pulse aus Xenon-Blitzlampen sintern Silber-Nanopartikel-Tinten, die auf flexible Substrate wie Kunststoffe, Filme, Stoffe und Papier gedruckt werden, ohne diese zu beschädigen oder zu überhitzen. Mit der Sinteranlage lassen sich diese Substrate in der Produktionslinie bei bis zu 30 m pro min bearbeiten. Es enthält bis zu zehn einzeln gesteuerte Lampen und ein Touch-Panel, das dem Anwender eine präzise Steuerung von Rollengeschwindigkeit, Lampen, Ausleuchtzonen und deren Überschneidungen sowie Anstellwinkeln der Blitzlampen ermöglicht. Ein integriertes 16“-Förderband lässt sich für Rolle-zu-Rolle-Anwendungen einfach entfernen.

  • kein Überhitzen
  • industrietauglich
  • bis 30 m pro min zu bearbeiten

Hier gehts zur Homepage des Herstellers www.polytec.de

Photonische Sintertechnik in Produktionssystemen 1304ct904

 

Loader-Icon