Sun Chemical erwirbt österreichische Benda-Lutz Werke

07.08.2012 Sun Chemical in Parsippany, USA, und seine Muttergesellschaft, die japanische DIC-Gruppe, haben den Erwerb der österreichischen Benda-Lutz Werke, einem Hersteller von metallischen Effektpigmenten, abgeschlossen. Details dazu wurden nicht veröffentlicht.

Anzeige
Sun Chemical erwirbt österreichische Benda-Lutz Werke

Die Akquisition der Benda-Lutz Werke bildet die Basis für eine neue Metallics Business Unit als Teil Performance Pigments Division von Sun Chemicals (Bild: Sebastian Duda-Fotolia)

Der Vertrag erlaubt Sun Chemical und DIC den Erwerb von 100 % der Anteile von Benda-Lutz. Mit dieser Akquisition erweitert Sun Chemical seine Produktionsstandorte für die Erzeugung von Metallpigmenten in China um weitere Standorte in Österreich, Polen, Russland und den Vereinigten Staaten von Amerika und bildet so die Basis für eine neue weltweite Metallics Business Unit als Teil von Sun Chemicals Performance Pigments Division.

Benda-Lutz Werke ist ein Anbieter von Metallpigmenten für die Lack-, Pulverlack-, Druckfarben- und Kunststoff-Industrie sowie ein Hersteller von Aluminiumpulver und -pasten für die Porenbetonindustrie. Das Unternehmen beschäftigt 220 Mitarbeiter an 5 Produktionsstätten in Österreich (Zentrale), Polen (2), Russland und den USA.

(dw)

Loader-Icon