Thyssenkrupp eröffnet neues Ausbildungszentrum in Beckum

28.10.2015 ThyssenKrupp Industrial Solutions, der Anlagenbauspezialist des ThyssenKrupp Konzerns, hat am Standort Beckum ein neues Ausbildungszentrum eröffnet. In dem Neubau, der pünktlich zu Beginn des laufenden Ausbildungsjahres bezogen wurde, absolvieren rund 80 Auszubildende und duale Studierende in technischen und kaufmännischen Berufen ihre Ausbildung.

Anzeige
Bild für Post 54993

Lothar Jungemann, CEO der Operating Unit Cement bei Thyssenkrupp: „Für unseren Unternehmenserfolg ist es entscheidend, die besten Talente für uns zu gewinnen und eine hochwertige Aus- und Weiterbildung anzubieten“ (Bild: Thyssenkrupp)

Lothar Jungemann, CEO der Operating Unit Cement, Business Unit Resource Technologies von Thyssenkrupp Industrial Solutions: „Für unseren Unternehmenserfolg ist es entscheidend, die besten Talente für uns zu gewinnen und eine hochwertige Aus- und Weiterbildung anzubieten. Das neue Ausbildungszentrum für unseren Standort Münsterland setzt einen neuen Standard und trägt dazu bei, die hohe Qualität unserer Ausbildung langfristig zu sichern.“

Rund 2,4 Millionen Euro hat das Unternehmen in die neuen Räumlichkeiten investiert. Neben einer Ausbildungswerkstatt umfasst der behindertengerecht gestaltete Neubau auf zwei Stockwerken auch mehrere Schulungsräume sowie Büros für die Ausbilder. Hier werden künftig die Ausbildungskapazitäten für die Standorte Beckum und Ennigerloh gebündelt.

Bundesweit hat der Konzern derzeit über 3.200 Auszubildende in über 50 verschiedenen Ausbildungsberufen. Am Standort Beckum werden folgende Ausbildungsgänge angeboten: Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Industriekaufleute, technische Produktdesigner, Chemielaboranten und Fachinformatiker sowie duale Studiengänge im Maschinenbau und Mechatronik.

(as)

Loader-Icon