Turck rechnet für 2010 mit Erholung

26.10.2009

Anzeige
Turck rechnet für 2010 mit Erholung

Die Turck-Gruppe rechnet für 2010 mit einer leichten Entspannung ihrer Märkte (Bild: Turck)

Für das Geschäftsjahr 2009 rechnet die Turck-Gruppe mit einem konsolidierten Gesamtumsatz von rund 270 Mio. Euro. Das entspricht einem Rückgang um rund 27 % gegenüber 2008.

Die Mitarbeiterzahl des Sensor- und Anschlusstechnik-Spezialisten ging weltweit um knapp zehn Prozent zurück. Das Ergebnis des Geschäftsjahres ist durch die zur Zeit schwache Automobil- und Maschinenbauindustrie geprägt. Allerdings rechnet Christian Wolf, Geschäftsführer von Turck, für 2010 mit einer leichten Entspannung. Seit einiger Zeit seien die Auftragseingänge relativ stabil und für das kommende Jahr sei mit Steigerungsraten im mittleren einstelligen Bereich zu rechnen, so Wolf. Einfluss darauf hat   die Erholung der Märkte in den USA sowie der leichte Anstieg der Umsätze in China.

Loader-Icon