M+W Group wechselt Chef aus

Wolfgang Büchele übernimmt das Steuer bei M+W

01.03.2017 Neuer Kopf, bekanntes Gesicht: Die M+W Group hat zum 1. März Dr. Wolfgang Büchele zum CEO ernannt. Büchele war zuletzt Vorstandsvorsitzender bei Linde, bevor er nach einem glücklosen Übernahmeversuch von Praxair den Hut nahm.

Anzeige
Linde_Wolfgang Büchele will Stellen abbauen

Mit Wolfgang Büchele konnte die M+W Group eine Branchengröße für den Posten des CEO verpflichten. (Bild: Linde)

Sein Vorgänger bei M+W, Dr. Herbert Demel, schied zum 28. Februar aus dem Unternehmen aus. Ebenfalls neubesetzt wurde des Posten des COO mit Roberto Penno, der auf Dr. Friedrich Schneider folgt. Georg Stumpf, Aufsichtsratsvorsitzender und Eigentümer der M+W Group erklärt: „Wir freuen uns, dass wir Herrn Dr. Büchele für die M+W Group gewinnen konnten. Wolfgang Büchele ist eine international anerkannte Persönlichkeit und eine erfolgreiche Führungskraft mit umfassender Erfahrung insbesondere in den Industrien, in denen wir tätig sind. Wir sind überzeugt, dass er das Geschäft der M+W Group erfolgreich weiter entwickeln wird.“

Die beiden neuen Mitglieder des Führungsteams der M+W Group bilden zusammen mit Wolfgang Homey, der seit drei Jahren die Funktion des Chief Financial Officers (CFO) bekleidet, das neue Executive Board der M+W Group, welches dadurch gestärkt über langjährige Management- und umfangreiche Industrieerfahrung verfügt.

 

Die „Neuen“ bei M+W

Dr. Wolfgang Büchele war von 2014 bis Ende 2016 Vorsitzender des Vorstands bei Linde. Von 2012 bis 2014 war der promovierte Chemiker Vorstandsvorsitzender des finnischen Chemieunternehmens Kemira und in gleicher Funktion von 2009 bis 2011 bei dem ungarischen Chemieunternehmen Borsodchem tätig. Zuvor war der im Großanlagenbau erfahrene Manager zwanzig Jahre lang in verantwortlichen Positionen für die BASF tätig. Büchele ist Aufsichtsratsvorsitzender der Merck KGaA, Mitglied im Board of Directors von Kemira Oyj und Vorsitzender des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft.

Roberto Penno besitzt langjährige Erfahrung im High-Tech Anlagenbau. Der studierte Maschinenbauer hatte in den letzten 29 Jahren unterschiedliche Funktionen bei Amec Foster Wheeler (ehemals Foster Wheeler) inne. Seit 2015 war er Group President für die Amease Region (Asia, Middle East, Africa and Southern Europe) und leitete von 2013 bis 2015 das Geschäft der Engineering & Construction Group von Amec Foster Wheeler. Bevor Penno 2010 bis 2013 als CEO Verantwortung für die Asien-Pazifik Region bei Amec Foster Wheeler übernahm, hatte er dort mehrere Managementpositionen in Singapur, Nordamerika und Großbritannien inne.

Bildergalerie: Köpfe, die die Branche bewegen

Loader-Icon