Propan-Dehydrierung

Clariant plant Produktionsstandort für Katalysatoren in China

21.09.2020 Der Spezialchemie-Konzern Clariant will in China eine neue, hochmoderne Produktionsstätte für Katalysatoren bauen. Mit der Investition will das Unternehmen seine Position in China stärken und die petrochemische Industrie des Landes unterstützen.

Die neue Anlage soll in erster Linie für die Produktion des Catofin-Katalysators für die Propandehydrierung zuständig sein. Der Baubeginn in der Dushan Port Economic Development Zone in Jiaxing, Provinz Zhejiang, ist für das 3. Quartal 2020 geplant. Clariant erwartet die volle Produktionskapazität ab 2022. Das Werk in Jiaxing wird die bisher am stärksten digitalisierte Anlage von Clariant Catalysts sein, die ausgeklügelte Automatisierungssysteme in den gesamten Produktionsprozess integriert. Nach ihrer Fertigstellung wird es die dritte Katalysator-Produktionsanlage von Clariant in China sein, neben einer Joint-Venture-Anlage mit der North Huajin Group in Panjin sowie einer Anlage im hundertprozentigen Besitz von Clariant in Jinshan, Shanghai.

clariant_jiaxing_china

Am Standort Jiaxing in China plant Clariant eine neue Anlage zur Produktion von Katalysatoren für die Propan-Dehydrierung. (Bild: Clariant)

„Da wir das richtige Portfolio für die fokussierte Wachstumsstrategie von Clariant definiert haben, ist es jetzt entscheidend, dass wir in diese hochwertigen Spezialgeschäfte, wie Katalysatoren, investieren, um sie in eine möglichst starke Marktposition zu bringen. China ist für Clariant nach wie vor ein Wachstumsmarkt mit attraktiven Perspektiven. Diese Investition wird von großem Nutzen für die Positionierung und Kundennähe unseres Unternehmens in der gesamten Region sein und stellt daher zusammen mit dem One Clariant Campus einen weiteren Eckpfeiler der Umsetzung der „Fringe to Core“-Strategie von Clariant dar“, sagte Hans Bohnen, Chief Operating Officer von Clariant.

Katalysatoren für steigenden Propylen-Bedarf

Stefan Heuser, Senior Vice President und General Manager von Clariant Catalysts, unterstrich die Bedeutung der neuen Anlage und erklärte: „Die Catofin-Anlage in Jiaxing ist eine Schlüsselkomponente unserer China-Strategie und verbessert unser Engagement auf dem wachsenden Propandehydrierungs-Markt des Landes weiter. Sie ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir unsere Präsenz in der Region weiter stärken, um unsere lokalen Kapazitäten zu erweitern und den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden.

China ist der weltweit führende Hersteller von zweckgebundenem Propylen. Das Produktionsvolumen des Landes macht etwa 50 % der globalen Gesamtkapazität aus und wird voraussichtlich weiterhin jährlich um 8% steigen. Folglich wird sich die erste Phase des neuen Werks darauf konzentrieren, den chinesischen Bedarf der Propan-Dehydrierung durch die Catofin-Produktion zu decken. Der Katalysator ermöglicht laut Hersteller im Vergleich zu alternativen Technologien einen höheren jährlichen Produktionsausstoß an Propylen, da er zuverlässig, effizient und mit hoher Selektivität arbeitet. Für die Zukunft sieht Clariant auch die Möglichkeit, die Produktionskapazitäten am Standort zu erweitern und weitere für Chinas chemische Industrie relevante Katalysatortechnologien anzubieten. (ak)

Neue Anlagenprojekte im August 2020:

Loader-Icon