5-Mrd.-Dollar-Deal

Ineos übernimmt Aromatengeschäft von BP

30.06.2020 Der britische Chemiekonzern Ineos will das globale Acetyl- und Aromatengeschäft vom Mineralölkonzern BP übernehmen. Der Deal erreicht ein Volumen von 5 Mrd. US-Dollar.

4 Milliarden Dollar werden nach Abschluss fällig, wobei die verbleibenden 1 Milliarde Dollar bis spätestens Juni 2021 zurückgestellt werden. Die von Ineos zur Übernahme vorgesehene BP-Aktivität besteht aus 15 Standorten auf der ganzen Welt (5 in Nord- und Südamerika, 2 in Europa und 8 in Asien) sowie aus 10 führenden Joint Ventures. Das Chemieunternehmen liefert die Bausteine für die weltweite Polyesterindustrie, die für Fasern, Folien und Verpackungen von zentraler Bedeutung ist.

Acetyls unterstützt ein breites Spektrum von nachgelagerten Industrien in den Bereichen Lebensmittelaromen und -konservierung, Pharmazeutika, Farben, Klebstoffe und Verpackung. Das Geschäft passe gut zu der bestehenden Vermögensbasis von Ineos, da es den Standort Hull reintegriert und die Präsenz des Unternehmens in Geel, Belgien, erweitert.

Sir Jim Ratcliffe, Gründer und Vorsitzender von Ineos: „Diese Übernahme ist eine logische Entwicklung unseres bestehenden Petrochemiegeschäfts, mit der wir unser Interesse an Acetyls erweitern und ein weltweit führendes Aromatengeschäft zur Unterstützung der globalen Polyesterindustrie hinzufügen.

(as)

Die Anlagenprojekte des Monats Juni:

Loader-Icon