Chemie-Nobelpreisträger 2018

(Bild: Nobel Media AB. Photo: A. Mahmoud)

Frances Arnold war 1993 erstmals eine „gerichtete Evolution“ gelungen, sie konnte Enzyme gezielt in eine gewünschte Richtung entwickeln. Maßgeschneiderte Enzyme werden inzwischen für die Herstellung von Biochemikalien wie Kraftstoffen oder pharmazeutische Wirkstoffe genutzt.

Die beiden weiteren Preisträger wurden für Ihre Forschung an Bakteriophagen ausgezeichnet. George Smith gelang es 1985 durch die Infektion von Bakterien mit den Viren Proteine mit definierten Eigenschaften entstehen zu lassen. Darauf baute wiederum der Brite Gregory Winter auf, er konnte mit der Methode Antikörper zur Herstellung neuer Arzneimittelwirkstoffe bauen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?