Bild: topvectors – Adobe Stock

Bild: topvectors – Adobe Stock

Blicken wir doch einmal weg vom Wort des Jahres 2020 – Corona-Pandemie (ja, richtig gelesen, der Duden hat es als Wort und nicht als Unwort des Jahres gekürt) – zu einem Thema, welches sicherlich ähnlich viel und kontrovers diskutiert wird: Klimaschutz. Eigentlich ein alter Hut, aber eben einer, den wir uns immer noch aufsetzen müssen. Denn obwohl die Problematik des Klimawandels seit Jahrzehnten bekannt ist, prokrastiniert die Politik bezüglich der Thematik schlimmer als ein Maschinenbaustudent vor der „Höhere Mathematik“-Klausur. Da könnte man glatt dreist unterstellen, dass es einem Politiker um die 60 einfach egal ist, denn bis es wirklich schlimm wird, hat ihn ja schon das Zeitliche gesegnet.

Champagner? Aber bitte CO2-frei!

Aber bevor hier mit falschen Anschuldigungen um sich geworfen wird, kann man auch einfach diplomatisch feststellen, dass der Mensch an sich ein Problem mit Dingen hat, die er nicht sehen kann. Mit auf dieser langen Liste ist neben Gott, dem Planeten Erde als Kugel und 5G-Strahlung eben auch die Klimaerwärmung. Gerade erst hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe das Klimaschutzgesetz von 2019 als zu ungenau gerügt und vom Gesetzgeber verlangt, es bis Ende 2022 nachzubessern. Und der Gesetzgeber? Einige Politiker der Bundesregierung haben sich gefreut, dass ihr eigenes Gesetz aufgrund von Ungenauigkeit gekippt wurde. Die Situationskomik scheint keinem der Beteiligten so recht bewusst zu sein. Das ist in etwa so, als ob ein Fliesenleger statt des Bodens die Wände gefliest hat, sein Auftraggeber ihn darauf hinweist und er statt seine Schuld einzugestehen eine Champagnerflasche aus dem Handschuhfach holt. Eben kontraintuitiv. Aber was erwartet man auch von einem Schlag Menschen, der ironiefrei Sätze wie „Cannabis ist kein Broccoli“ von sich gibt. Nachdem sich jetzt also schon die Politiker gefreut haben, bleibt zu hoffen, dass sich durch Nachbesserungen im Gesetz dann auch noch das Klima freut. Vielleicht ja bei einer Flasche Champagner – aber bitte CO2-frei. Prost.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?