Nora Menzel

Volontärin

E-Mail-Adresse: nora.menzel@huethig.de
Telefonnummer: +49 (0) 6221 489-229

Nora Menzel hat Biotechnologie studiert, bevor ein gewisses Mainzer Unternehmen berühmt wurde und jeder Ahnung von mRNA hatte. Allerdings war ihre Vertiefungsrichtung nicht die molekulare Biotechnologie, sondern die Verfahrenstechnik, weil sie schon immer ein Fan davon war, Arbeitsmaterialien mit dem bloßen Auge sehen zu können. Dieser Fakt und ihre Begeisterung für das Schreiben sowie technische und naturwissenschaftliche Themen haben sie zum Fachjournalismus gebracht. Ihr Spezialgebiet in der Redaktion sind die Klimaziele und Umweltmaßnahmen der Chemie- und Pharmabranche. Und was macht sie als Millennial natürlich in ihrer Freizeit als Ausgleich zur Arbeit? Genau – Yoga!

H2-Tankstelle
10 Wasserstoff-Großprojekte in Deutschland

Wasserstoff made in Germany

Das Bundeswirtschafts- und das Bundesverkehrsministerium haben kürzlich aus über 230 Projektskizzen 62 förderungswürdige Wasserstoff-Großprojekte ausgewählt, die mit 8 Mrd. Euro staatlichen Mitteln von Bund und Ländern gefördert werden sollen. Wir stellen Ihnen hier zehn mit einer bereits geplanten industriellen Anwendung vor.Weiterlesen...

Überschwemmung
Land unter – die Chemie auch?

Hochwasser-Maßnahmen deutscher Chemieparks

Die Überschwemmungen, die Mitte Juli vor allem in Westdeutschland auftraten, haben auch die Chemiebranche getroffen. Dass sich solche Ereignisse zukünftig häufiger ereignen könnten, wirft die Frage auf, wie sich Chemieparks gegen Hochwasser absichern.Weiterlesen...

Chemie- und Pharmaproduzenten
Ranking der deutschen Chemiestandorte

Die größten Chemieparks in Deutschland

Deutschland liegt auf Platz 4 der weltweiten Chemie- und Pharmaproduzenten. Doch wo werden die Chemikalien hergestellt? Unser Ranking zeigt die größten Chemiestandorte in Deutschland.Weiterlesen...

Karte von Europa mit Standorten für Produktion von Batteriematerial (Bild: Datawrapper und SGL Carbon)
Interaktive Karte europäischer Standorte

Welche Chemieunternehmen produzieren Batteriematerialien?

Beim Stichwort E-Auto denken wohl die Wenigsten an Chemie. Und doch spielt diese Branche bei Batterien für die E-Mobilität eine wichtige Rolle. Wir zeigen in unserer interaktiven Karte Chemieunternehmen, die Batteriematerialien in Europa produzieren.Weiterlesen...

Gasleitungen und Katze auf Bohrinsel
Ukrainisch-deutsche Zusammenarbeit

RWE und Naftogaz unterzeichnen Wasserstoff-Absichtserklärung

RWE und das ukrainische Energieunternehmen Naftogaz planen, zukünftig entlang der gesamten Wertschöpfungskette von grünem Wasserstoff zusammenzuarbeiten. Dafür wollen die Partner in der Ukraine produzierten Wasserstoff nach Deutschland exportieren.Weiterlesen...

Polystyrol-Recyclinganlage
Zusammenarbeit mit Kumho Petrochemical

Agilyx prüft Bau einer chemischen Recyclinganlage in Südkorea

Agilyx und Kumho Petrochemical wollen zusammenarbeiten, um die Entwicklung und den Bau einer chemischen Recyclinganlage in Südkorea zu untersuchen. Die Projektpartner beabsichtigen, aus gebrauchten Kunststoffen Reifen-Rohstoffe zu gewinnen.Weiterlesen...

Raffinerie auf Wiese mit vernetzter Weltkarte im Himmel
Chemiemärkte weltweit

Die 10 Nationen mit dem höchsten Chemieverbrauch

Die meisten Nationen, die große Mengen Chemikalien produzieren, haben in diesem Bereich auch einen hohen Verbrauch. Wir haben die zehn Nationen mit dem weltweit höchsten Chemieverbrauch in Milliarden Euro für Sie in dieser Liste zusammengetragen.Weiterlesen...

Diverse leere Kosmetikbehälter
Ausbau der Personal-Care-Sparte

Clariant übernimmt verbleibende Anteile von Beraca

Clariant hat das brasilianische Personal-Care-Unternehmen Beraca nun vollständig übernommen. Der Spezialchemie-Konzern, der seit 2015 bereits 30 % der Anteile hielt, will damit sein Portfolio für natürliche Kosmetik-Inhaltsstoffe erweitern.Weiterlesen...

Förderband mit Gesteinsbrocken
Einsatz in Tonerde-Raffinerie

Sumitomo prüft mit Rio Tinto Wasserstoff-Pilotanlage

Sumitomo will gemeinsam mit dem Bergbau-Konzern Rio Tinto den Bau einer Wasserstoff-Pilotanlage in der australischen Region Gladstone untersuchen. Der Wasserstoff könnte in einer dortigen Tonerde-Raffinerie Erdgas ersetzen.Weiterlesen...

Raffinerie im Meer
Greensand-Projekt

Kohlenstoff-Speicherung in der Nordsee soll 2021 starten

Ein Konsortium um Ineos Energy und Wintershall Dea will die Speicherung von CO2 in der dänischen Nordsee unterstützen. Die Partner hoffen noch 2021 mit der Arbeit für das sogenannte Greensand-Pilotprojekt beginnen zu können.Weiterlesen...