Trotz positiver Auftragslage musste KSB seine Gewinn- und Umsatzerwartung für 2018 senken.

Trotz positiver Auftragslage musste KSB seine Gewinn- und Umsatzerwartung für 2018 senken. (Bild: KSB)

Die KSB-Kunden vor allem aus Indus­trie, Bergbau und Bau­wirt­schaft ließen in den ersten sechs Monaten 2018 den Auftragseingang um 1,1 % auf 1,19 Mrd. Euro steigen. Die Auftragsreichweite beträgt nunmehr ungefähr acht Monate. Trotz dieser positiven Lage ging der Umsatz währungsbedingt um 3,6 % auf 1,05 Mrd. Euro zurück. Das operative Ergebnis (Ebit) sank im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr von 57,1 auf 21,4 Mio. Euro.

Gewinn-Erwartung 2018 „erheblich unter Vorjahr“

Während KSB zum Jahresstart noch von einer Ergebnisverbesserung ausging, erwartet das Unternehmen auch für das Gesamtjahr „mit einem EBIT, das erheblich unter dem des Vorjahrs liegen wird.“ Bei den Umsatzerlösen rechnet der Pumpenhersteller immerhin noch mit einer „moderaten Steigerung“. Aktuell  will KSB seine Aktivitäten im Servicemarkt verstärken, in dem das Unternehmen die größten Wachstums- und Renditechancen sieht.

Den ausführlichen Halbjahresbericht finden Sie hier als PDF.

(jg)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

KSB SE & Co. KGaA

Johann-Klein-Straße 9
67227 Frankenthal
Germany