Eiskristalle

Ungewöhnlich kaltes Wetter ist der Grund für die Anlagenstillstände in Texas. (Bild: Jane Savinova – Fotolia)

| von Jona Göbelbecker

Insbesondere im südlichen Texas herrscht derzeit ungewöhnlich kaltes Winterwetter. Daher hatte auch der neue US-Präsident Joe Biden schon am Sonntagabend eine Notstandserklärung für den Bundesstaat genehmigt.

Anlagen in Bay City heruntergefahren

Diese Unwetter beeinträchtigen nun auch die Terminals, Binnenschifffahrt und Schifffahrtsanlagen sowie den Werksbetrieb von OQ Chemicals. Das Unternehmen sah sich daher gezwungen, seine Anlagen in Bay City, Texas, USA vorübergehend herunterzufahren und Force Majeure zu erklären.

„Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Produktion so schnell wie möglich wieder aufzunehmen“, erklärte Fred Gaytan, Vice President von OQ Chemicals. „Unsere Vertriebsmitarbeiter werden unsere Kunden kontinuierlich über die Situation informieren, insbesondere dann, wenn wir unsere Produktion im Werk Bay City, Texas, wieder aufnehmen.“

Oxea heißt seit 2020 OQ

Das Chemieunternehmen Oxea hatte im Mai 2020 als Zeichen seiner vollständigen Integration in das Energieunternehmen OQ seinen Namen in OQ Chemicals geändert. Oxea wurde 2013 Teil der Oman Oil Company (OOC), Ende 2019 bildeten unter der Führung von OOC und Orpic Group neun bereits verbundene Unternehmen mit Sitz in Oman die neue Markenidentität OQ.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

Sie sind bereits registriert?