Markt

Bayer Technology Service: Rückintegration zur Bayer-Unternehmensfunktion

12.11.2015 Beim Technologiedienstleister Bayer Technology Service (BTS) zeichnen sich gravierende Veränderungen ab: Ab 2016 soll das bislang rechtlich eigenständige Unternehmen zur Bayer-Konzernfunktion „Engineering & Technology“ rückintegriert werden. Externes Geschäft außerhalb des Bayer-Konzerns wird dann nicht mehr im strategischen Fokus stehen. Gleichzeitig stellt sich das Engineeering durch die Abspaltung des Polymer-Anlagenbaus und dem Fokus auf Life Sciences neu auf.

Anzeige
Bild für Post 55256

Dr. Jürgen Hinderer (Bayer Technology Service, rechts) und Christian Wissel (Covestro, links) erläutern im CT-Interview die Engineering-Strategien ihrer Unternehmen (Bilder: Bayer / Covestro)

„In 2016 planen wir bei Bayer weltweit Investitionen in Anlagen und Gebäuden in Höhe von 1,7 Milliarden Euro. Vor drei Jahren hat Bayer die gleiche Summe inklusive des damaligen Polymergeschäftes investiert. Damit verliert auch das externe Geschäft für Bayer Technology Services seine strategische Bedeutung“, sagt Dr. Jürgen Hinderer, Engineering-Chef bei BTS im CT-Interview. Das BTS-Engineering hat zum September über 400 Mitarbeiter an Covestro abgegeben. Um die steigende Zahl an Life-Science-Projekten bewältigen zu können, strebt BTS neue Kooperationsmodelle mit Lieferanten und Engineering-Dienstleistern an. „Künftig wird es bei Bayer für externe Dienstleister deutlich mehr Chancen geben.“

Das ausführliche CT-Interview mit Dr. Jürgen Hinderer und dem Covestro-Engineeringchef Christian Wissel finden Sie hier

Auf dem 4. Engineering Summit am 2. Dezember werden Hinderer und Wissel die neue Strategie erläutern. Infos und das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier.

(as)

Loader-Icon