Raffinerie in Antwerpen

Air Liquide erhält in Zukunft Strom aus einem Offshore-Windpark in der belgischen Nordsee. (Bild: Total Energies)

Total Energies hat den Vertrag über seine belgische Energieversorgungs-Gesellschaft Lampiris abgeschlossen. Der Strom soll aus einem Offshore-Windpark in der belgischen Nordsee kommen, dadurch werden während der Vertragslaufzeit rund 270.000 t CO2 eingespart. In diesem Jahr hat der Energieversorger bereits Verträge mit Orange, Microsoft und Merck unterzeichnet. Außerdem hat der Konzern vor kurzem ein Projekt für kohlenstoffarmes Methanol in Leuna gestartet. Den eingekauften Strom will Air Liquide für einige seiner Produktionsstätten für Industrie- und medizinische Gase in Belgien verwenden.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Air Liquide GmbH

Luise-Rainer-Straße 5
40235 Düsseldorf
Germany