NAS-Batterie-Container bei BASF in Antwerpen

Die vier Batterie-Container in Antwerpen haben eine Energiespeicherkapazität von insgesamt 5,8 MW. (Bild: BASF)

Mit dem langfristig angelegten Projekt will das BASF-Team verschiedene Betriebsszenarien erproben und das Potenzial der Batterien ausloten. Die sogenannten NAS-Batterien sind Natrium-Schwefel-Batterien mit einem hohen Energieinhalt und für die stationäre Stromspeicherung konzipiert. Die Batteriesysteme sollen dabei helfen, Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie etwa aus Sonnen- und Windkraft störungsfrei und zeitversetzt in bestehende Stromnetze einzuspeisen. Weitere Anwendungsgebiete sind die Stabilisierung der Stromverfügbarkeit sowie kleinräumiges Leitungsnetze, sogenannte Microgrids.

Unternehmen will eigene Erfahrungen sammeln

BASF kooperiert im Segment der NAS-Batterien seit 2019 mit dem japanischen Keramikhersteller NGK Insulators. Gemeinsam arbeiten die Partner an der Vermarktung und Weiterentwicklung der Batterien. „Mit diesem eigenen Batteriesystem sammeln wir unmittelbare Erfahrungen im Langzeitbetrieb der Energiespeicher, können die zugehörige Infrastruktur variieren und testen sowie unterschiedliche Anwendungsfälle und Geschäftsmodelle beleuchten“, so Frank Prechtl, Direktor E-Power Management bei BASF New Business (BNB)-

Das installierte Batteriesystem in Antwerpen hat eine Energiespeicherkapazität von insgesamt 5,8 MW und eine Ausgangsleistung von 950 KW. Um die in einer Batterie gespeicherte elektrische Energie nutzen zu können, benötigt man die passende Leistungselektronik, unter anderem ein Umrichtersystem (Power Conversion System, PCS). Im Einsatz in Antwerpen ist dasjenige von Indrivetec, einem Umrichter- und Antriebshersteller mit Hauptsitz in Zürich.

BASF arbeitet an Weiterentwicklung der Natrium-Schwefel-Batterie

BASF arbeitet seit Jahren an der Weiterentwicklung der Natrium-Schwefel-Batterie-Technologie. Die NAS-Batterie von NGK war nach Angaben des Unternehmens weltweit die erste kommerziell erhältliche Batterie mit einer über Stunden speicherbaren Energiemenge von mehr als 1 MW. Im Jahr 2019 hat BNB mit NGK eine Vertriebspartnerschaft zur gemeinsamen Vermarktung der Batterien und eine Vereinbarung zur Entwicklung der nächsten Generation von Natrium-Schwefel-Batterien abgeschlossen. Um das Anwendungsspektrum der Batterien zu erweitern und damit neue Märkte zu erschließen, wollendie beiden Partner die Chemie-Kompetenz von BASF sowie die Expertise von NGK bei Batteriedesign und –herstellung kombinieren.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BASF SE

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Germany