Shell-Flagge

Shell will die Produktion von kohlenstoffarmen Brennstoffen vorantreiben. (Bild: Shell)

Bisher gehörte Nature Energy zu den Investmentgesellschaften Davidson Kempner Capital Management, Pioneer Point Partners und Sampension. Das Unternehmen stellt RNG aus landwirtschaftlichen, industriellen und Haushalts-Abfällen her. Laut Shell handelt es sich um den größten RNG-Produzenten in Europa.

Nature Energy wurde 1979 als Erdgasverteiler gegründet und beschäftigt mittlerweile 420 Arbeitnehmer. Das Unternehmen errichtete 2015 seine erste Biogasanlage in Dänemark und verfügt nun über 14 in Betrieb befindliche Anlagen mit der entsprechenden Infrastruktur, Rohstoffvereinbarungen und einer aktuellen Produktion von rund 6,5 Mio. MMBtu/Jahr im Jahr 2022.

Das Unternehmen verfügt außerdem über eine Pipeline von rund 30 neuen Anlagenprojekten unter anderem in in Dänemark, den Niederlanden und Frankreich. Mehr als ein Drittel dieser Projekte befindet sich in einem mittleren bis späten Entwicklungsstadium und könnte bis 2030 weitere 9,2 Mio. MMBtu/Jahr liefern.

Die Akquisition soll von Shell dabei unterstützen, gemeinsam mit seinen Kunden den Übergang zu Netto-Null-Emissionen zu beschleunigen und die Produktion von kohlenstoffarmen Kraftstoffen auszubauen. Der neue Eigner erwartet außerdem, dass das übernommene Unternehmen mit zweistelligen Renditen zum Konzerngewinn beitragen wird.

"Die Übernahme von Nature Energy wird die bestehenden RNG-Projekte von Shell in den Vereinigten Staaten um eine europäische Produktionsplattform und eine Wachstumspipeline ergänzen. Wir werden diese Akquisition nutzen, um eine integrierte RNG-Wertschöpfungskette auf globaler Ebene aufzubauen, und das zu einer Zeit, in der die Politik der Energiewende und die Präferenzen der Kunden ein starkes Wachstum der Nachfrage in den kommenden Jahren signalisieren“, sagte Huibert Vigeveno, Downstream Director von Shell.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?