3D-Modell, das Wasserstoffspeicher in Salzkavernen zeigt

Bisher sind nur vier Kavernen geplant, zukünftig könnten weitere folgen. (Bild: Gasunie)

Bilfinger soll für das Hystock-Wasserstoffprojekt das Basic-Engineering für die oberirdische Anlage liefern. Gasunie will dadurch ein genaueres Bild der Speicheranlage mit allen technischen, sicherheits- und umweltrelevanten Anforderungen erhalten. Die Anlage soll zukünftig Energie aus Windkraft und Photovoltaikanlagen in Form von grünem Wasserstoff in unterirdischen Salzschichten zwischenspeichern.

Gasunie plant, die Anlage und die erste Wasserstoffkaverne bis 2026 in Betrieb zu nehmen. Dann sollen Kompressorstationen rund 76 Mio. m3 Wasserstoffgas in jede der vier geplanten Kavernen einspeisen. Das Ziel ist, eine Gesamtspeicherkapazität von rund 26 Mio. kg Wasserstoff zu erreichen.

Die großtechnische Wasserstoffspeicherung in Salzkavernen ist nach Angaben von Gasunie eine vielversprechende langfristige und kurzfristige Lösung. Wasserstoff zu speichern, um Produktion und Nachfrage im Gigawatt-Maßstab auszugleichen, erfordert große Mengen Wasserstoff in kurzer Zeit ins Netz einzuspeisen und wieder zu entnehmen. Aus diesem Grund müssen Kavernen identifiziert werden, die für eine schnelle Wasserstoffbereitstellung besonders geeignet sind.

CT-Fokusthema Wasserstoff

(Bild: Corona Borealis – stock.adobe.com)

In unserem Fokusthema informieren wir Sie zu allen Aspekten rund um das Trendthema Wasserstoff.

 

  • Einen Überblick über die ausgewählten Artikel zu einzelnen Fragestellungen – von der Herstellung über den Transport bis zum Einsatz von Wasserstoff – finden Sie hier.
  • Einen ersten Startpunkt ins Thema bildet unser Grundlagenartikel.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?