Turkish Stream

Türkei und Russland eröffnen Gas-Pipeline durch das Schwarze Meer

09.01.2020 Die Präsidenten der Türkei und Russland haben gestern die Erdgaspipeline Turkish Stream eröffnet. Die 930 km lange Leitung wurde innerhalb von zweieinhalb Jahren gebaut.

Über die von Gazprom gebaute Gas-Pipeline sollen jährlich knapp 16 Mrd. Kubikmeter Erdgas von Russland in die Türkei fließen. Zudem ist ein zweiter Abschnitt im Bau, der nochmal dieselbe Gasmenge über Bulgarien und Serbien nach Europa bringen soll.

Die neu eröffnete Pipeline Turkish Stream verläuft über 930 km durch das Schwarze Meer. Bild: Consiglieri88

Die neu eröffnete Pipeline Turkish Stream verläuft über 930 km durch das Schwarze Meer. Bild: Consiglieri88

Die Präsidenten Erdogan (Türkei) und Putin (Russland) kündigten zudem noch weitere gemeinsame Projekte an. Die Türkei will zu einem wichtigen Knotenpunkt für die Energieversorgung Europas werden und ist selbst einer der größten Abnehmer für russisches Erdgas.

(as)

 

 

 

Die Top-Artikel des Jahres 2019:

 

Loader-Icon