Mehr zum Thema Labortechnik

  • 3
  • 4
  • 5
Namur-Vorstandschef Dr. Wilhelm Otten eröffnet die 80. Namur-Hauptsitzung Namur-Hauptsitzung 2018 gestartet

Prozessautomatisierer diskutieren Digitale Transformation

News09.11.2017 Die Namur-Hauptsitzung, das Anwendertreffen der Prozessautomatisierer ist heute mit einer hohen Beteiligung gestartet. Über 600 Teilnehmer haben sich in Bad Neuenahr versammelt, um die aktuellen Trends in der Automation von Prozessanlagen zu besprechen. mehr

Titelseite der CHEMIE TECHNIK-Sonderausgabe Prozessautomation 2018 Kostenlos zum Download

CHEMIE TECHNIK – ePaper Prozessautomation erschienen

News24.10.2017 Das neue CHEMIE TECHNIK-ePaper Prozessautomation ist da: Auf 100 Seiten haben wir für Leser und Interessierte eine Fülle an Informatonen zu aktuellen Themen der Prozessautomation recherchiert. mehr

Rainer Oehlert, Dow Chemical Company Nachfolger für Dr. Thomas Steckenreiter

Namur wählt Rainer Oehlert in den Vorstand

News23.10.2017 Rainer Oehlert, Dow, ist in den Vorstand der Namur gewählt worden. Er folgt auf Dr. Thomas Steckenreiter, der nach seinem Wechsel von Bayer in den Samson-Vorstand bereits im März ausgeschieden ist. mehr

cof Digitale Transformation im Blick

80. Namur-Hauptsitzung in Bad Neuenahr

Fachartikel23.10.2017 Die Digitalisierung der Industrie kommt – doch was ist für die Prozessindustrie drin? Diese Frage steht im Zentrum der diesjährigen Namur-Hauptsitzung, dem Anwendertreffen der Prozessautomatisierer, das am 9. und 10. November in Bad Neuenahr stattfinden wird. mehr

Christian Pauli, Guido Frohnhaus und Christian Wolf (v.l.) bilden ab März die Geschäftsführung der Turck Holding. (Bild: Turck) Geschäftsbericht

„Goldgräberstimmung“ bei Turck

News20.10.2017 Der Automatisierungsspezialist Turck rechnet nach einem außerordentlich guten Geschäftsjahr 2017 mit zweistelligem Umsatzwachstum. Gleichzeitig zeichnet sich ein Wandel in der Geschäftsführung ab: Ulrich Turck kündigte seinen Ruhestand an. mehr

Photon_photo_Shutterstock_4.0(c)Shutterstock Verwischende Grenzen zwischen physischer und digitaler Welt

Was ist Industrie 4.0?

Fachartikel20.10.2017 Als Erstes kamen die Dampf- und Antriebsmaschinen, dann die Elektrizität und damit die Massenfertigung und schließlich folgte die digitale Revolution, die unsere Arbeitswelt tiefgreifend verändert hat. Und was kommt als Nächstes? mehr

Bild: ©Giraphics - stock.adobe.com Evolution nach NOA oder Revolution mit OPA?

Open Process Automation versus Namur Open Architecture

Fachartikel17.10.2017 Niemand gibt gern Geld für etwas aus, das er bereits hat. Bei der Alterssicherung von Prozessleitsystemen ist aber genau dies der Fall: Um die Funktionalität des Leitsystems zu erhalten, müssen Anlagenbetreiber in der Prozessindustrie enorme Summen in die Hand nehmen. mehr

Nikolaus Krüger, Vorsitzender des Fachbereichs Messtechnik und Prozessautomatisierung im ZVEI-Fachverband Automation Prognose

ZVEI: Starkes Wachstum in der Prozessautomation

News16.10.2017 Die Hersteller von Technik zur Prozessautomation können sich über glänzende Zahlen freuen. Der Herstellerverband ZVEI rechnet in diesem Jahr mit einem Zuwachs von sechs bis sieben Prozent - und auch für das kommende Jahr sind die Hersteller zuversichtlich. mehr

Die Wahrscheinlichkeit eines Cyber-Angriffs bei Fertigungsanlagen ist höher als im Bereich der  Finanzdienstleistungen. Die durch das Internet der Dinge (IOT) gekennzeichneten Veränderungen machen immer deutlicher, wie wichtig es ist, dass Ingenieure über mehr IT-Kompetenzen verfügen. Bild: technology cyber security94 - fotolia Nicht nur eine Frage der Technik

Cyber Security in der Chemie

Fachartikel11.10.2017 Cyber-Angriffe sind eine immer stärkere Bedrohung. Vom ursprünglichen Bereich der Home- und Office-PCs hat sie sich immer weiter auch auf die Prozessindustrie ausgedehnt, insbesondere auf industrielle Steuerungen. Neue Normen und einfache Verhaltensregeln helfen dabei, solche Angriffe abzuwehren. mehr

Vor 2013 produzierte die Kryo-Elektronenmikroskopie lediglich "Blobs" - die Weiterentwicklungen der mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Wissenschaftler ermöglichen mittlerweile jedoch atomare Auflösung und dreidimensionale Modelle. (Bild: Martin Högbom / Royal Swedish Academy of Sciences) Nobelpreis 2017

Chemie-Nobelpreis für hochauflösende Strukturanalyse

News04.10.2017 Der Nobelpreis für Chemie im Jahr 2017 wird verliehen „für die Entwicklung der Kryo-Elektronenmikroskopie zur hochauflösenden Strukturaufklärung von Biomolekülen in Lösung“. Die Preisträger sind Jacques Dubouchet (Schweiz), Joachim Frank (USA, geboren in Deutschland) und Richard Henderson (Schottland). mehr

ABB Ulrich Spiesshofer 2,7 Mrd. US-Dollar-Deal

ABB kauft GE-Bereich Industrial Solutions

News26.09.2017 Der Technologiekonzern ABB kauft die General Electric-Sparte Industrial Solutions und will dafür 2,6 Mrd. US-Dollar auf den Tisch legen. Doch der milliardenschwere Zukauf birgt Risiken: Das GE-Segment verliert im US-Markt Marktanteile. mehr

5: Der Schüttguttechnik-Spezialist AZO hat im Rahmen eines „Hackathons“ Industrie-4.0-Potenziale für den Einsatz von Virtual Reality- und Augmented Reality-Technik an einer Siebmaschine untersucht. Bild: AZO Schüttguttechnik geht online

CT-Trendbericht: Digitalisierung in der Schüttguttechnik

Fachartikel11.09.2017 Von wegen verstaubt: Auch in der Schüttguttechnik wird die Digitalisierung vorangetrieben. Zwar übt sich der größte Teil der Branche noch in vornehmer Zurückhaltung, doch im Hintergrund laufen längst Entwicklungen an, welche die mechanische Verfahrenstechnik Industrie-4.0-tauglich machen sollen. Einen Vorgeschmack dazu gibts auf der Powtech. mehr

Chef reads a food recipe from the tablet Ernährung digital

CT-Spotlight: Analoges Essen hat ausgedient

Fachartikel10.09.2017 „Essen und trinken wir morgen digital?“ Diese Frage hat der Elektrokonzern Siemens in einem Internet-Blog aufgeworfen. Eine schöne Vision, mit der sich ganz ganz viele Probleme lösen lassen. Und die, konsequent zu Ende gedacht, manches Berufsbild verändern wird – auch das des Proktologen. mehr

4: Die Automatisierung soll einfacher werden: Festo hat dafür eine neue Pneumatikplattform entwickelt, bei der Mechanik, Elektronik und Software funktional getrennt sind. Bild: Festo Maßgeschneidert per App

Neue Plattform für pneumatische Automatisierungstechnik ergänzt standardisierte Hardware durch Software-Apps

Fachartikel07.09.2017 „Flexibilität“ und „Losgröse 1“ sind die Buzzwords, wenn es um den Nutzen der Digitalisierung und Industrie 4.0 geht. Digitalisierung ermöglicht auch, dass bewährte und bereits jetzt leicht beherrschbare Technologien noch einfacher, vielseitiger und flexibler werden in ihren Anwendungen. Mit dem neuen Motion Terminal hat Festo dies nun für die pneumatische Automatisierungstechnik umgesetzt. mehr



Loader-Icon