Eiszapfen hängen vom Dach beim Tauwetter Coole Technik eliminiert VOC

Cryo-Kondensation ermöglicht effektive Abluftreinigung

VOC wirtschaftlich abzuscheiden, ist alles andere als einfach. Die flüchtigen organischen Verbindungen müssen aus dem Abluftstrom chemischer und pharmazeutischer Prozesse entfernt werden, um die TA-Luft-Anforderungen an zulässige Emissionen zu erfüllen. Die Cryo-Kondensationstechnologie kommt dabei auch mit schwankenden Belastungen zurecht. mehr


Umwelttechnik

Im zentralen Tanklager in Ludwigshafen lagert BASF in 68 Tankbehältern flüssige Produktionsstoffe wie Methanol und Naphtha. Insgesamt werden dort 212.000 m³ Flüssigkeiten und fast 40.000 m³ unter Druck verflüssigte Gase gespeichert. (Bild: BASF) Reststoff-Verwertung

BASF produziert Methanol aus nachwachsenden Rohstoffen

News15.11.2018 BASF produziert unter dem Namen EU-REDcert Methanol erstmals Methanol auf Basis nachwachsender Rohstoffe nach dem Prinzip der Biomassenbilanz. Dabei ersetzt das Unternehmen fossile durch nachwachsende Rohstoffe der zweiten Generation und nutzt Abfälle und Reststoffe. mehr

Duerr_CTS_Ecopure_RTO_300dpi Für verschärfte Grenzwerte

Abluftreinigungsanlage Ecopure RTO

Produktbericht18.10.2018 Der momentan geltende VOC-Grenzwert von 20 mg/m3 wird mit der geplanten Änderung der TA-Luft, auf Basis der Vollzugsempfehlungen OFC vom 26.3.2015, auf 5 mg/m3 abgesenkt werden. Die Abluftreinigungsanlage Ecopure RTO von Dürr ist darauf ausgelegt, auch die strengeren Vorgaben zu erfüllen. mehr

Die EU will die Mengen an Kunststoffabfällen reduzieren. Bild: vchalup - fotolia Alliance to End Plastic Waste

Internationale Allianz will Plastikmüll komplett beseitigen

Fachartikel16.01.2019 Fast 30 Unternehmen aus der ganzen Welt haben sich in der „Alliance to End Plastic Waste“ zusammengetan, um mit Projekten im Wert von 1,5 Mrd. US-Dollar den Plastikmüll aus der Umwelt fernzuhalten. Die Partner decken gemeinsam die gesamte Plastik-Wertschöpfungskette ab, von Rohstofflieferanten wie Shell über Chemieriesen wie BASF und Dow und Kunststoffhersteller wie Covestro, bis hin zu Konsumgüter-Anbietern wie Henkel und Procter&Gamble. mehr

Anzeige
AVORA-Süd Verantwortung zur Rheinheit

Abwasserkonzept im Infrapark Baselland

Fachartikel08.11.2018 Als am Rhein gelegener Chemiepark trägt der Infrapark Baselland eine besondere Verantwortung, seine Abwässer nachhaltig zu reinigen, um den Rheinanliegern nördlich von Basel eine hohe Rheinwasserqualität konstant zu garantieren. Um diese Anforderungen zu erfüllen, müssen die Abwässer so gereinigt werden, dass das Rheinwasser ohne Einschränkungen der Trinkwasser-Aufbereitung zugeführt werden kann. mehr

Bettina Blottko leitet ab Mitte Oktober das Wasseraufbereitungs-Geschäft. (Bild: Lanxess) Geschäftsbereich Liquid Purification Technologies

Lanxess: Bettina Blottko leitet Wasseraufbereitungs-Geschäft

News12.10.2018 Beim Spezialchemie-Konzern Lanxess übernimmt Bettina Blottko zum 15. Oktober 2018 die Leitung des Geschäftsbereichs Liquid Purification Technologies. Dieser beschäftigt sich mit der Aufbereitung von Wasser und Flüssigmedien und produziert unter anderem Ionenaustauscher-Harze sowie Membranelemente für die Umkehrosmose. mehr


Mehr zum Thema Umwelttechnik
Fenêtres ouvertes, l'ai pur entre dans la pièce. Le vent soulève les rideaux. Rendu 3D. Eine notwendige Luftveränderung

Abluftreinigung in einer Kläranlage für die Baseler Industrie

Fachartikel12.09.2018 Abwässer der Chemie- und Pharmaproduktion bilden beim Klären eine intensiv riechende und zugleich korrosive Abluft. Der Betreiber einer der größten Industrie-Kläranlagen der Schweiz setzt daher auf eine mehrstufige Abluft-Reinigungsanlage mit vorgeschalteter Abluftkonditionierung und nachgeschalteter Rauchgaswäsche. mehr

Die Produktionsanlage für PO und SM im Rotterdamer Hafen ist nach Angaben des Betreibers die größte ihrer Art. (Bild: Lyondellbasell) Nachhaltigkeit in der Produktion

Lyondellbasell und Covestro reduzieren Emissionen

News05.09.2018 Die Chemiekonzerne Lyondellbasell und Covestro haben mit einem Investitionsprojekt ihres Joint-Ventures am niederländischen Standort Maasvlakte-Rotterdam begonnen. Ziel ist es, Emissionen der bestehenden Produktionsanlage für Propylenoxid (PO) und Styrol-Monomer (SM) zu senken und Energie zu sparen. mehr

EN Global erhält Engineering-Auftrag für Biomasse-Energieprojekt Überwachung von Trink- und Abwasser

Yokogawa übernimmt zentrales Wassermanagement in Nordindien

News24.08.2018 Der Automatisierungs-Anbieter Yokogawa hat vom nordindischen Bundestaat Rajasthan den Auftrag für ein zentrales Wasserinformationsmanagement-System erhalten. Das Ziel ist es, sowohl industrielle und kommunale Abwassersysteme als auch die Trinkwasserversorgung zentral zu überwachen. mehr

GEA hat für das Kraftwerk von Abengoa S.A. in Ciudad Juárez, Mexiko, eine Zero Liquid Discharge-Kläranlage (ZLD) geliefert. Bild: GEA Zero Liquid Discharge

GEA liefert Anlage zur abwasserfreien Prozessführung an mexikanisches Kraftwerk

News19.07.2018 Der Anlagenbauer GEA hat eine Zero Liquid Discharge-Kläranlage (ZLD) für ein Kraftwerk von Abengoa S.A. in Ciudad Juárez, Mexiko, geliefert. Unter ZLD versteht man eine Prozessführung ohne die Abgabe von Abwässern. mehr

ALMAWATECH - Achema 2018 - ALMADEF Kompakt gegen Mikroplastik

Abwasserbehandlungs-Anlage Alma DEF

Produktbericht09.07.2018 Die Abwasserbehandlungs-Anlage Alma DEF von Almawatech eignet sich besonders für Produktionsabwässer mit emulgierten, dispersen und partikulären Schadstoffen. Sie kombiniert und integriert verschiedene Verfahren in kompakter Weise. mehr

Kunststoffabfall Kunststoff-Recycling

Borealis investiert 15 Mio. Euro in MTM Plastics

News07.06.2018 Der Polyolefin- und Basischemikalien-Konzern Borealis hat ein Investitionsprojekt für 15 Mio. Euro eingeweiht. Das Projekt erweitert die Verarbeitungskapazität des Recyclingunternehmens MTM Plastics von 60 auf 80 kt. mehr

Borealis mtm plastics Weiterer Ausbau geplant

Borealis investiert in Recycling-Tochter mtm plastics

News05.06.2018 Der Kunststoffhersteller Borealis hat beim Recycling-Spezialisten mtm Plastics eine 15 Mio. Euro schwere Investition eingeweiht. Zudem plant der österreichische Konzern weitere Investitionen. mehr

Bilder: Entex Volumenwunder bei Entgasungsprozessen

Entgasungs-Reaktions-Modul für Planetwalzenextruder

Fachartikel17.05.2018 Große freie Prozessoberflächen und ebenso großzügig dimensionierte Strömungsquerschnitte sind bei Entgasungsprozessen entscheidend. Mit dem Entgasungs-Reaktions-Modul Ermo kann bei nahezu gleicher Baugröße das Prozessraumvolumen in Planetwalzenextrudern deutlich vergrößert werden. mehr

kremsmüller thermodec_anlage Schlamm als Rohstoff

Klärschlamm-Behandlungsverfahren Thermodec

Produktbericht09.05.2018 Thermodec ist eine von Kanzler Verfahrenstechnik (KVT) und Kremsmüller vertriebene Technologie zur Behandlung kommunaler und industrieller Schlämme – egal in welchen Konsistenzen und Zusammensetzungen. Mit moderner thermischer Trenntechnik, der Dünnschichttechnologie, lassen sich viele Herausforderungen auf einen Schlag lösen. mehr

1: 3D-Modell des Smart-Air-Injection-Systems mit zwei Injektionsstellen für Polymerlösung und Druckluft. Bilder: Seepex Rohrpost für Klärschlamm

Exzenterschneckenpumpe mit Pfropfenförderung kombiniert

Fachartikel08.05.2018 Die gute alte Rohrpost könnte Pate gestanden haben: Das Fördersystem „Smart Air Injection“ kombiniert die Vorteile zweier Fördertechnologien, um entwässerte Schlämme über große Entfernungen zu transportieren. mehr

kremsmüller thermodec_anlage Less Drudge with Sludge

Municipal and Industrial Sludge Treatment

Produktbericht07.05.2018 ThermoDec technology for the treatment of municipal and industrial sludge – regardless of consistency and composition – has been developed jointly by Kanzler Verfahrenstechnik (KVT) and Kremsmüller. mehr

Schwer abbaubare und toxische Industrieabwässer müssen mit Aktivkohle gereinigt werden. Die Dosis machts klar

Dosierung von Aktivkohle für die Abwasserreinigung

Fachartikel27.04.2018 Aktivkohle ist teuer – und muss deshalb genau dosiert werden. Gerade in industriellen Abwasserreinigungsprozessen erfordert dies buchstäblich Fingerspitzengefühl, und die dazu eingesetzten Systeme müssen zudem betriebssicher sein. Mit einem automatisierten System wird die Aktivkohle sicher gelagert, bedarfsgerecht dosiert und dispergiert. mehr

Eingang West „Digitalisierung zieht sich durch die ganze Ausstellung“

Interview mit Silvia Fritscher, Projektleiterin der Ifat, und Richard Clemens, VDMA

Fachartikel19.04.2018 Eine Ifat im Achema-Jahr? Was sollte Anwender aus der Chemie dazu bewegen, trotzdem nach München zu fahren? Im Interview erklären Silvia Fritscher, Projektleiterin der Ifat, und Richard Clemens, Geschäftsführer im Fachverband Verfahrenstechnische Maschinen und Apparate im VDMA, was für den Messebesuch spricht. mehr

Lewabrane Produktion in Bitterfeld Jetzt auch im geschlossenen Kreislauf

Auslegungssoftware für Umkehrosmose- und Ionenaustausch-Systeme

Fachartikel27.02.2018 Den Beitrag lesen Sie bitte auf dem Pharma+Food-Portal. Zum Download der Software auf dem Portal des Anbieters.   &nbs mehr



Loader-Icon