Zwischenablage03 Die Wasserqualität stets im Blick

Einsatzgebiete von Prozess-TOC-Systemen

Wasser spielt in industriellen Prozessen eine enorm wichtige Rolle. Die Qualität muss deshalb an vielen Stellen überwacht werden. Für die Überwachung und Kontrolle von Wasserströmen eignet sich vor allem der Summenparameter TOC, ein vielseitiger Überwachungsparameter in Wasser- und Abwasseraufbereitung. mehr


Umwelttechnik

In Basel wird derzeit die Abwasserreinigungsanlage (ARA) erweitert . (Bild: Prorheno / Prominent) Anlagen für Fäll- und Flockungsmittel

Prominent erhält Großauftrag für Basler Kläranlage

News01.07.2020 Prominent Dosiertechnik in der Schweiz hat von den Basler Kläranlagen (Prorheno) einen Großauftrag erhalten. Der Hersteller liefert für das Projekt Anlagen für etwa 1,2 Mio. Euro. mehr

Johanna Hüther und Dominik Hoffmann sind bereits mehrere Jahre im Unternehmen leitend tätig. (Bilder: Almawatech) Prozess- und Abwasser

Almawatech verstärkt Geschäftsführung

News12.05.2020 Das Wassertechnik-Znternehmen Almawatech hat die Geschäftsleitung verstärkt und Johanna Hüther als Geschäftsführerin sowie Dominik Hoffmann als Prokurist berufen. mehr

Auf Rekordkurs: Linde baut weltgrößte CO2-Anlage Plattform gestartet

VCI und VDI wollen Chemie klimaneutral machen

News03.07.2020 Die gemeinsame Klimaschutz-Plattform Chemistry4climate vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und dem Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll Wege finden, die deutsche Chemie bis 2050 treibhausgasneutral zu machen. mehr

03_harter_schlamm Energiesparend trocknen

Kosteneinsparungen durch Trocknung filtergepresster Schlämme

Fachartikel16.06.2020 Im Schlamm steckt viel Geld. Dieses Potenzial wird leider nach wie vor zu wenig erkannt: Mechanisch vorentwässerte Schlämme, die anschließend zur Deponie gebracht werden, haben im Schnitt noch einen Wassergehalt von 60 bis 70 %. Das heißt schlicht und ergreifend: Der Betreiber zahlt den Großteil seiner Entsorgungskosten allein für Wasser. mehr

1_Photo RTO_1 Der Handlungsdruck steigt

Konsequenzen aus der WGC-BREF für die chemische Industrie

Fachartikel12.05.2020 Das WGC-BREF ist ein Referenzdokument, das den besten Stand der Technik für die Abgasbehandlung von Chemieanlagen festlegen wird. Fast alle genehmigungsbedürftigen Chemieanlagen in Deutschland und Europa werden zukünftig die darin festgelegten Emissionsgrenzwerte einhalten müssen. mehr


Mehr zum Thema Umwelttechnik
Der Strömungsreaktor hilft den P2X-Wissenschaftlern, das Schadstoffminderungspotential synthetischer Kraftstoffe zu untersuchen. (Bild: DLR) Kopernikus-Projekt P2X

Forscher: Synthetisches Kerosin setzt weniger Schadstoffe frei

News29.04.2020 Das synthetische Kerosin aus dem Kopernikus-Projekt P2X, hergestellt aus Luft und Strom, setzt bei der Verbrennung 30- bis 100-mal weniger Schadstoffe frei als herkömmliches Kerosin. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). mehr

Ifat 2020: Ursprünglich Anfang Mai, dann auf September verschoben, nun ganz abgesagt. (Bild: Messe München) "Zum geplanten Zeitpunkt unzumutbar"

IFAT 2020 fällt aus

News23.04.2020 Erst verschoben, nun ganz abgesagt: Die IFAT 2020 findet auch zum neuen Termin im September nicht statt. Eine Umfrage unter den Ausstellern der Fachmesse für Recycling-,Umwelt- und Abwassertechnik hat dazu ein eindeutiges Ergebnis geliefert. Die nächste IFAT ist im Jahr 2022. mehr

Thyssenkrupp baut für den türkischen Verpackungshersteller Köksan eine zweite Anlage zur Produktion von PET. (Bild: Thyssenkrupp) Doppelte Kapazität mit zweiter Anlage

Thyssenkrupp baut Polymeranlage für türkischen Verpackungshersteller

News21.04.2020 Thyssenkrupp baut für den Verpackungshersteller Köksan in Gaziantep,Türkei, eine Anlage zur Produktion von Polyethylenterephthalat (PET). Dadurch verdoppelt sich die Produktionskapazität des Standorts auf 432.000 t/a. mehr

1_Nachklaerbecken Der Digitale Zwilling sieht mehr

Modellgestützte Methoden zum Optimieren abwassertechnischer Anlagen

Fachartikel02.04.2020 Mit den steigenden Rechnerkapazitäten haben „Digitale Zwillinge“ auch die Abwassertechnik erreicht. Modellgestützte Methoden wie Computational Fluid Dynamics (CFD) bilden die Anlagenverhältnisse mittlerweile sehr detailgetreu ab und helfen so dabei, den Betrieb von Bestandsanlagen zu optimieren. Das zeigen verschiedene Anwendungsbeispiele. mehr

Die IFAT 2020 ist auf den 7. bis 11. September verschoben. (Bild: Messe München) Neuer Themenchannel:

Alle Neuheiten zur Ifat im September

News24.03.2020 Die Fachmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft IFAT wird wegen der Coronavirus-Epidemie auf den 7. bis 11. September 2020 verschoben. Viele Aussteller haben ihre Neuheiten bereits fertig. Deshalb werden wir Sie in unserem Themenchannel zur Ifat bis im Herbst auf dem Laufenden halten. mehr

Vogelsang_Abwasser-Zerkleinerer XRipper XRG186 Groß beim Durchfluss

Abwasserzerkleinerer Xripper XRG186

Produktbericht19.03.2020 Der neue Zweiwellen-Zerkleinerer Xripper XRG186 von Vogelsang zerkleinert Fremdstoffe im Abwasser energieeffizient. Er ist speziell für den Einsatz in großen Abwasserkanälen konzipiert. mehr

Schwer abbaubare und toxische Industrieabwässer müssen mit Aktivkohle gereinigt werden. Europa als Stabilisator

Exporte von Wasser- und Abwassertechnik im Aufwärtstrend

News18.03.2020 Die deutschen Hersteller von Komponenten und Systemen zur Wasseraufbereitung, Abwasser- und Schlammbehandlung haben ihre Ausfuhren im Jahr 2019 auf mehr als 1,1 Milliarden Euro gesteigert. Die wichtigste Abnehmerregion ist und bleibt Europa. mehr

Das neue Kompetenz-Center soll Lösungen zur Wasseraufbereitung vom Upstream bis zum Downstream-Bereich bieten. (Bild: Pörner) Neues Kompetenz-Center

Pörner übernimmt Wasser-Bereich von Siemens Österreich

News04.03.2020 Pörner hat den Geschäftsbereich Wasser von Siemens Österreich übernommen. Damit ergänzt der Anlagenbauer sein Leistungsspektrum um die industrielle Wasseraufbereitung. mehr

Igus-Geschäftsführer Frank Blase mit zwei Vertretern des Unternehmens Mura in einer Produktionshalle. Erste Anlagen in Großbritannien

Igus investiert in chemisches Kunststoff-Recycling

News17.01.2020 Der Gleitlager- und Energieketten-Spezialist Igus hat 4,7 Mio. Euro in das britische Unternehmen Mura investiert. Dieses verfolgt eine Technologie, mit der sich Kunststoffabfälle innerhalb von 20 min in Erdöl umwandeln lassen sollen. mehr

Martin Braunersreuther Ein Betreiberwechsel lohnt sich

Interview mit Martin Braunersreuther, Geschäftsführer GW7B

Fachartikel01.11.2019 Immer mehr Chemiestandorte in Deutschland übertragen die Betriebsführung ihrer Kläranlagen und anderer Infrastrukturen. Martin Braunersreuther, AWS-Vertriebsleiter und Geschäftsführer des Unternehmens GW7B, sagt warum. mehr

Mit dem Verfahren lassen sich Mehrschicht-Verbundmaterialien zerlegen und wiederverwerten. (Bild: Henkel) Chemisch-physikalische Trennung

Henkel investiert in Recycling-Start-up Saperatec

News18.10.2019 Der Chemiekonzern Henkel hat eine strategische Beteiligung an dem Recycling-Spezialisten Saperatec bekanntgegeben. Das Start-up hat eine neuartige Technologie entwickelt, mit der sich unter anderem aluminiumhaltige flexible Verbundverpackungen trennen und wiederverwerten lassen. mehr

Auf der Kunststoffmesse K forderte der Vorstandsvorsitzende des Kunststoffmaschinenverbands im VDMA, Ulrich Reifenhäuser, die Politik zu strengeren Vorgaben und Regulierungen auf. In der Mitte: Dr. Joanna Drake vom EU-Umweltkommissariat. Bild: VDMA Kunststoffherstellung

Maschinenbau fordert strengere gesetzliche Vorgaben, um Kreislaufwirtschaft zu fördern

News17.10.2019 Der Vorstandsvorsitzende des Kunststoffmaschinenverbands VDMA, Ulrich Reifenhäuser, fordert von der Politik strengere Vorgaben nd Regulierungen, um die Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen. mehr

Die Produkte sollen im Chemcycling-Projekt von BASF zum Einsatz kommen, das darauf abzielt, Kunststoffabfälle in der chemischen Produktion wiederzuverwenden. (Bild: BASF) Kooperation mit Quantafuel

BASF investiert in chemisches Kunststoff-Recycling

News08.10.2019 Der Chemiekonzern BASF hat angekündigt, 20 Mio. Euro in Quantafuel zu investieren. Dieses norwegische Unternehmen ist auf die Pyrolyse von gemischten Kunststoffabfällen und die Aufreinigung von Rohöl spezialisiert. Die daraus resultierenden Produkte wollen die beiden Partner für den Einsatz als Rohstoffe in der chemischen Industrie weiterentwickeln. mehr

Borealis und Ecoplast haben in Österreich eine neue Kunststoffrecycling-Anlage eingeweiht. Bild: Borealis Kreislaufwirtschaft

Borealis und Ecoplast weihen Kunststoffrecycling-Anlage ein

News07.10.2019 Die Kunststoffhersteller Borealis und Ecoplast haben am österreichischen Standort Wildon, Steiermark, eine Anlage zum Kunststoffrecycling eingeweiht. Mit der neuen Produktionslinie wird eine bestehende Anlage um 60 % erweitert. mehr



Loader-Icon