Aus Plastikabfällen entsteht das Öl Plaxx, das als Ausgangsstoff für neue Kunststoffe dienen soll. (Bild: Recycling Technologies) Chemisches Recycling

Neste, Unilever und Recycling Technologies verbessern Kunststoff-Verwertung

Der britische Recycling-Spezialist Recycling Technologies, der Biokraftstoff-Hersteller Neste und der Konsumgüter-Konzern Unilever wollen zusammenarbeiten, um das chemische Recycling zur Rückgewinnung und Wiederverwendung von Kunststoffverpackungen weiterzuentwickeln. mehr


Umwelttechnik

Im Verbundprojekt Rephorm werden Verfahren entwickelt, um Phosphor aus Klärschlamm-Aschen (im Bild) zurückzugewinnen. (Bild. Glatt Ingenieurtechnik) Verbundprojekt

Glatt baut Demonstrationsanlage zur Schwermetall-Abscheidung aus Klärschlamm-Asche

News14.10.2020 Die Partner des Verbundprojekts Rephorm arbeiten daran, Phosphor als Recyclat für den Nährstoffkreislauf wiederzuverwerten. Der Anlagenbauer Glatt Ingenieurtechnik bringt seine Expertise in zwei Teilprojekten ein: Planung und Bau einer Containeranlage im Industriepark Höchst und Untersuchungen zur Sprühgranulation von aufgereinigtem Sekundärphosphor. mehr

Auf Rang 3 folgt die Remondis Maintenance & Services mit 720 Mio. Euro Inlandsumsatz (2017: 685 Mio. Euro). Seit 2014 meldet das Unternehmen die konsolidierten Werte unter anderem der beiden Tochtergesellschaften Buchen Umweltservice und Xervon. (Bild: Alterfalter – Fotolia) Strategische Partnerschaft

Suez und Loop Industries planen PET-Recyclinganlage

News15.09.2020 Der französische Suez-Konzern will gemeinsam mit der kanadischen Loop Industries eine Kunststoff-Recyclinganlage errichten. Die Anlage soll PET-Abfälle verarbeiten und in Europa gebaut werden. mehr

Mol hat am Standort Zala in Ungarn eine Anlage zur Produktion von chemisch stabilisiertem Bitumen aus Altreifen in Betrieb genommen. (Bild: Mol Group) Chemisch stabilisiertes Bitumen

Mol stellt Bitumenanlage zum Reifen-Recycling fertig

News20.10.2020 Der ungarische Öl- und Gaskonzern Mol hat am Standort Zala in Ungarn eine Anlage in Betrieb genommen, die Gummibitumen aus Reifenabfällen produziert. Der Investitionswert beträgt rund 10 Mio. US-Dollar. mehr

Envirochemie baut Anlagen zur Industriewasser-Behandlung. (Bild: Anton Maltsev – Fotolia) Strategisches Wachstum

Envirochemie übernimmt Letzner Pharmawasseraufbereitung

News21.09.2020 Die Envirochemie Gruppe erweitert mit der Übernahme von Letzner Pharmawasseraufbereitung ihre Marktpräsenz und ihre Kompetenz in der Prozesswasserbehandlung. Letzner wird Teil der Envirochemie-Tochter Envirofalk. mehr

Die Pilotanlage von Lyondellbasell für molekulares Kunststoff-Recycling hat am Standort Ferrara, Italien, den Betrieb aufgenommen. (Bild: Lyondellbasell) Verwertung von Kunststoff-Abfällen

Lyondellbasell startet Pilotanlage für molekulares Recycling

News11.09.2020  Der Chemiekonzern Lyondellbasell hat am Standort Ferrara, Italien, seine Moretec-Anlage für molekulares Recycling in Betrieb genommen. Damit will das Unternehmen Plastik aus Haushaltsabfällen in seine molekulare Form überführen und so als Ausgangsmaterial für neue Kunststoffe nutzen. mehr


Mehr zum Thema Umwelttechnik
1 Kühlwasser_Rückkühlwerk_Industrie_Grundfos_Bild 1 Richtig cooler Kreislauf

Effizienter Betrieb mit wiederverwendetem Kühlwasser

Fachartikel11.09.2020 Die Wiederverwendung von Kühlwasser ist ein viel diskutierter Trend in der gesamten Industrie. Erfüllt das Wasser jedoch nicht bestimmte Anforderungen, kann dies zu einem kostspieligen und ineffektiven Betrieb führen. mehr

An image of a nice water oil bubbles background Gescheit abscheiden

Anforderungen an Leichtflüssigkeits-Abscheideranlagen

Fachartikel10.09.2020 Wo Mineralöle im Abwasser anfallen, können Leichtflüssigkeitsabscheideranlagen das Klärwerk entlasten. Bei Planung, Bau und Betrieb solcher Anlagen sind jedoch einige Fallstricke zu beachten. mehr

Die Anlage in Budapest wandelt Altreifen in Pyrolyseöl um. (Bild: BASF) Recycling-Technologie

BASF integriert Pyrolyseöl in die eigene Produktion

News03.09.2020 BASF hat eine Abnahmevereinbarung für bis zu 4.000 t/a Pyrolyseöl mit New Energy geschlossen. Dieses Unternehmen mit Sitz in der ungarischen Hauptstadt Budapest ist auf die Pyrolyse von Altreifen spezialisiert. mehr

Im Vegatalk-Video wird erklärt, dass Ultraschall-Sensoren in der Abwassertechnik anfälliger gegenüber Anhaftungen am Sensor sind, als Radarsensoren. Bild: Vega Vega talk

Messen Radarsensoren auch bei Anhaftungen und Kondensat?

News15.08.2020 Das Video aus der VEGA talk-Reihe erklärt, wie moderne Radarsensoren durch eine optimierte Signalverarbeitung Störungen ausblenden können, die durch Anhaftungen am Antennensystem entstehen. mehr

Zwischenablage03 Die Wasserqualität stets im Blick

Einsatzgebiete von Prozess-TOC-Systemen

Fachartikel10.08.2020 Wasser spielt in industriellen Prozessen eine enorm wichtige Rolle. Die Qualität muss deshalb an vielen Stellen überwacht werden. Für die Überwachung und Kontrolle von Wasserströmen eignet sich vor allem der Summenparameter TOC, ein vielseitiger Überwachungsparameter in Wasser- und Abwasseraufbereitung. mehr

Auf Rekordkurs: Linde baut weltgrößte CO2-Anlage Plattform gestartet

VCI und VDI wollen Chemie klimaneutral machen

News03.07.2020 Die gemeinsame Klimaschutz-Plattform Chemistry4climate vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und dem Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll Wege finden, die deutsche Chemie bis 2050 treibhausgasneutral zu machen. mehr

In Basel wird derzeit die Abwasserreinigungsanlage (ARA) erweitert . (Bild: Prorheno / Prominent) Anlagen für Fäll- und Flockungsmittel

Prominent erhält Großauftrag für Basler Kläranlage

News01.07.2020 Prominent Dosiertechnik in der Schweiz hat von den Basler Kläranlagen (Prorheno) einen Großauftrag erhalten. Der Hersteller liefert für das Projekt Anlagen für etwa 1,2 Mio. Euro. mehr

03_harter_schlamm Energiesparend trocknen

Kosteneinsparungen durch Trocknung filtergepresster Schlämme

Fachartikel16.06.2020 Im Schlamm steckt viel Geld. Dieses Potenzial wird leider nach wie vor zu wenig erkannt: Mechanisch vorentwässerte Schlämme, die anschließend zur Deponie gebracht werden, haben im Schnitt noch einen Wassergehalt von 60 bis 70 %. Das heißt schlicht und ergreifend: Der Betreiber zahlt den Großteil seiner Entsorgungskosten allein für Wasser. mehr

Johanna Hüther und Dominik Hoffmann sind bereits mehrere Jahre im Unternehmen leitend tätig. (Bilder: Almawatech) Prozess- und Abwasser

Almawatech verstärkt Geschäftsführung

News12.05.2020 Das Wassertechnik-Znternehmen Almawatech hat die Geschäftsleitung verstärkt und Johanna Hüther als Geschäftsführerin sowie Dominik Hoffmann als Prokurist berufen. mehr

1_Photo RTO_1 Der Handlungsdruck steigt

Konsequenzen aus der WGC-BREF für die chemische Industrie

Fachartikel12.05.2020 Das WGC-BREF ist ein Referenzdokument, das den besten Stand der Technik für die Abgasbehandlung von Chemieanlagen festlegen wird. Fast alle genehmigungsbedürftigen Chemieanlagen in Deutschland und Europa werden zukünftig die darin festgelegten Emissionsgrenzwerte einhalten müssen. mehr

Der Strömungsreaktor hilft den P2X-Wissenschaftlern, das Schadstoffminderungspotential synthetischer Kraftstoffe zu untersuchen. (Bild: DLR) Kopernikus-Projekt P2X

Forscher: Synthetisches Kerosin setzt weniger Schadstoffe frei

News29.04.2020 Das synthetische Kerosin aus dem Kopernikus-Projekt P2X, hergestellt aus Luft und Strom, setzt bei der Verbrennung 30- bis 100-mal weniger Schadstoffe frei als herkömmliches Kerosin. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). mehr

Ifat 2020: Ursprünglich Anfang Mai, dann auf September verschoben, nun ganz abgesagt. (Bild: Messe München) "Zum geplanten Zeitpunkt unzumutbar"

IFAT 2020 fällt aus

News23.04.2020 Erst verschoben, nun ganz abgesagt: Die IFAT 2020 findet auch zum neuen Termin im September nicht statt. Eine Umfrage unter den Ausstellern der Fachmesse für Recycling-,Umwelt- und Abwassertechnik hat dazu ein eindeutiges Ergebnis geliefert. Die nächste IFAT ist im Jahr 2022. mehr

Thyssenkrupp baut für den türkischen Verpackungshersteller Köksan eine zweite Anlage zur Produktion von PET. (Bild: Thyssenkrupp) Doppelte Kapazität mit zweiter Anlage

Thyssenkrupp baut Polymeranlage für türkischen Verpackungshersteller

News21.04.2020 Thyssenkrupp baut für den Verpackungshersteller Köksan in Gaziantep,Türkei, eine Anlage zur Produktion von Polyethylenterephthalat (PET). Dadurch verdoppelt sich die Produktionskapazität des Standorts auf 432.000 t/a. mehr

1_Nachklaerbecken Der Digitale Zwilling sieht mehr

Modellgestützte Methoden zum Optimieren abwassertechnischer Anlagen

Fachartikel02.04.2020 Mit den steigenden Rechnerkapazitäten haben „Digitale Zwillinge“ auch die Abwassertechnik erreicht. Modellgestützte Methoden wie Computational Fluid Dynamics (CFD) bilden die Anlagenverhältnisse mittlerweile sehr detailgetreu ab und helfen so dabei, den Betrieb von Bestandsanlagen zu optimieren. Das zeigen verschiedene Anwendungsbeispiele. mehr



Loader-Icon