Themenbereich Sicherheit & Umwelt CHEMIE TECHNIK

Sicherheit & Umwelt

Chemieanlagen müssen sicher konstruiert und betrieben werden. Unsere Rubrik Sicherheitstechnik umfasst sowohl Aspekte der Arbeitssicherheit, als auch der Anlagensicherheit und des Umweltschutzes. Ex-Schutz gehört dazu genauso wie Aspekte der Cyber Security.

Klimaschutz
McKinsey-Studie

6 Billionen Euro: Klimaneutralität in Deutschland kann kostenneutral gelingen

Deutschland kann das Ziel der Klimaneutralität bis 2045 zu gesamtgesellschaftlichen Netto-Null-Kosten erreichen: Die Einsparungen durch den Klimaschutz könnten die Kosten von etwa 6 Bio. Euro ausgleichen, heißt es in einer neuen McKinsey-Studie.Weiterlesen...

Ölfeld vor Windkraftanlagen
Energiewende und Umweltschutz

Neue Umfrage zeigt Umdenken im Öl- und Gassektor

Vor welchen Herausforderungen und Chancen steht der Öl- und Gassektor im europäischen Raum? Genau dieser Fragestellung geht eine aktuelle Umfrage von Protolabs nach. Eine der zentralen Erkenntnisse: Ein großes Umdenken findet bereits statt.Weiterlesen...

Grünstrom
Responsible-Care-Wettbewerb

VCI zeichnet Klimaschutz-Projekte in der Chemie aus

Der VCI hat Klimaschutz-Projekte in der chemisch-pharmazeutischen Industrie ausgezeichnet. Prämiert wurden im diesjährigen Responsible-Care-Wettbewerb unter anderem ein Modellversuch zum Kupferprozess sowie zwei Digitalisierungsvorhaben.Weiterlesen...

Produktinformationsetikett
Vollautomatische Etikettieranlage bei BASF

Fassetikettierung in der Chemie

Nicht nur Haut muss vor Sonnenlicht geschützt werden. Lichtschutz gibt es auch für Kunststoffe – in Form von sogenannten Additiven. An ihrem Standort in Lampertheim stellt die BASF unter anderem solche Additive her und setzt dabei im Abpackzenntrum auf vollautomatische Etikettiersysteme.Weiterlesen...

Sicherheit symbolisiert mit einem Schloss
Anzeige
Security-Lösungen für die Prozessindustrie

So sollten Strukturen und Systeme ausgelegt ein

Die jüngsten Cyber-Angriffe auf Anlagen der Prozessindustrie unterstreichen nachdrücklich, dass derartige Attacken erhebliche finanzielle, gesundheitliche und weitere Schäden bei den Unternehmen sowie ihren Kunden anrichten können. Um solch einschneidende Folgen zu verhindern, bietet Phoenix Contact verschiedene Lösungsansätze an, mit denen sich sichere Applikationen sowie Schutzkonzepte realisieren lassen.Weiterlesen...

Löscharbeiten nach der Explosion im Chemiepark Leverkusen; Bild: Currenta
Selbsterwärmung gelagerter Flüssigkeiten

Explosion in Leverkusen: Gutachten nennt mögliche Ursache

Eine chemische Reaktion hat vermutlich zur Explosion im Tanklager der Sonderabfall-Verbrennungsanlage am 27. Juli 2021 im Chempark Leverkusen geführt. Einem Gutachten zufolge haben sich gelagerte Abfallflüssigkeiten dadurch zu stark erwärmt.Weiterlesen...

Astronaut Thomas Pesquet veröffentlichte eine Aufnahme von Hurrikan Ida, gesehen von der Internationalen Raumstation ISS (Bild: Thomas Pesquet / ESA)
Katastrophenzustand in Lousiana

Hurrikan Ida: Ölindustrie in US-Golfregion fährt Produktion zurück

Aufgrund des Hurrikans Ida haben die Öl- und Energiekonzerne an der Küste der US-Bundesstaaten Louisiana und Mississippi ihre Produktion drastisch gesenkt. Der Sturm war am Sonntag mit Windgeschwindigkeiten bis 241 km/h auf Land getroffen.Weiterlesen...

Abfallstapel mit PET-Flaschen
Topliste Abfall und Recycling

Die größten Entsorgungsunternehmen der Welt

Das Entsorgen oder Recyclen von industriellen und kommunalen Abfällen ist weltweit ein Milliardengeschäft. Unsere Topliste zeigt die größten Player in diesem Industriezweig nach Umsatz 2020.Weiterlesen...

Statische Elektrizität ist eine nicht zu unterschätzende Gefahr in der Öl- und Gasindustrie
Ausgleich für die Sicherheit

Schutz gegen Explosionen durch elektrostatische Aufladungen

Viele Fördermedien in der Öl-, Gas- und petrochemischen Industrie bilden beim Lagern, Abfüllen oder Umfüllen mit der Umgebungsluft explosionsfähige Gemische. Eine große Zündgefahr bildet dann statische Elektrizität. Wie lässt sich davor schützen?Weiterlesen...

Emissionen
Digitale Lösung für Chemie

BASF und Atos wollen Industriestandard für CO2-Fußabdruck etablieren

Für Unternehmen aus der Prozessindustrie wird es immer wichtiger, den CO2-Fußabdruck von chemischen Produkten zu ermitteln und zu überwachen. Eine digitale Lösung dafür wollen jetzt der Chemiekonzern BASF und der IT-Dienstleister Atos entwickeln.Weiterlesen...