Antonín Růžička, Geschäftsführer von Wikov (rechts) und Nevzat Özcan, Serviceleiter bei Flender freuen sich über die Kooperation. (Bild: Flender)

Antonín Růžička, Geschäftsführer von Wikov (rechts) und Nevzat Özcan, Serviceleiter bei Flender freuen sich über die Kooperation. (Bild: Flender)

| von Ansgar Kretschmer

Ziel der Kooperation zwischen Flender und Wikov ist es, den Kunden einen weltweit verfügbaren One-Stop-Service zu bieten. Mit den gebündelten Ressourcen sollen Betreiber von einem engmaschigen Servicenetz profitieren. Flender bringt weltweit über 50 Service Center in die Zusammenarbeit ein. Kurze Wege von der Kundenanlage zur nächstgelegenen Service Station sind ein wichtiger Eckpfeiler des Geschäftsmodells und sorgen für flexible und zeitsparende Prozesse.

„Unsere globale Aufstellung ermöglicht es, unsere Kunden schnell und exakt nach deren Wünschen zu bedienen und hilft die Verfügbarkeit ihrer Anlage deutlich zu erhöhen,“ freut sich Nevzat Özcan, Serviceleiter bei Flender. Die Erfahrung von Wikov im Bereich Ersatzteile für Fremdgetriebe ermöglicht es, die Teile in kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen. „Mit dem Engineering Know-how können wir unser umfangreiches Service-Angebot für alle Getriebe unserer Kunden anbieten, unabhängig vom Hersteller.“ so Antonín Růžička, Geschäftsführer von Wikov. Darüber hinaus werden beide Partner auch künftig den Service für die jeweils eigenen Produkte wie bisher anbieten. (ak)

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.