Siltronic übernimmt Mehrheit am JV Siltronic Samsung Wafer in Singapur
Die Wacker Chemie-Tochter Siltronic übernimmt von Samsung Electronics die Mehrheit (insgesamt 78 %) am bisherigen 50:50 Gemeinschaftsunternehmen Siltronic Samsung Wafer in Singapur. Die Fabrik stellt 300-mm-Siliciumwafer her (Bild: Siltronic)

Die Wacker Chemie-Tochter Siltronic übernimmt von Samsung Electronics die Mehrheit (insgesamt 78 %) am bisherigen 50:50 Gemeinschaftsunternehmen Siltronic Samsung Wafer in Singapur. Die Fabrik stellt 300-mm-Siliciumwafer her (Bild: Siltronic)

Bislang hielten beide Unternehmen jeweils 50 % an dem Gemeinschaftsunternehmen, das 2008 eröffnet wurde und etwa 900 Mio. Euro kostete. Siltronic zeichnet nun im Rahmen einer Kapitalerhöhung neue Anteile und hält künftig 78 % am Gemeinschaftsunternehmen. Der Anteil von Samsung geht dadurch auf 22 % zurück.

Gleichzeitig tilgt das Gemeinschaftsunternehmen die verbleibende Projektfinanzierung in Höhe von rund 210 Mio. Euro. Siltronic wendet hierfür insgesamt rund 150 Mio. Euro auf. Dadurch steigen die Nettofinanzschulden des Wacker-Konzerns um den gleichen Betrag. Durch die Vollkonsolidierung des Gemeinschaftsunternehmens erhöht sich das Ebitda von Siltronic. Im Falle einer Vollkonsolidierung hätte Siltronic im Geschäftsjahr 2012 statt der berichteten 0,7 Mio. Euro ein Ebitda von etwa 100 Mio. Euro ausgewiesen.

In Zukunft firmiert das Gemeinschaftsunternehmen unter dem Namen Siltronic Silicon Wafer. Auch mit der neuen Beteiligungsstruktur bleibt Samsung weiterhin einer der wichtigsten Kunden von Siltronic für 300-mm-Siliciumwafer. Die Aufstockung der Anteile bringt für das globale Halbleitergeschäft von Siltronic eine Reihe von strategischen Vorteilen: „Wir erhalten dadurch die Mehrheit an einem der modernsten, effizientesten und ertragsstärksten Produktionsstandorte für 300-mm-Wafer in Asien“, erklärte Dr. Joachim Rauhut, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Siltronic und zuständiges Mitglied im Vorstand von Wacker Chemie. Die Übernahme bezeichnete er als einen weiteren konsequenten Schritt in der Wertstrategie von Siltronic: „Mit der Integration dieser Anlage stärken wir unser 300-Millimeter-Siliciumwafergeschäft in der Region Asien. Die unmittelbare Nähe zu der bereits bestehenden Produktionsstätte von Siltronic für 200-mm-Wafer in Singapur eröffnet uns zudem Synergien und Kostenvorteile.“

(dw)

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?