Kunststoffrecycling

Beim chemischen Recycling werden Kunststoffabfälle in die petrochemischen Ausgangsstoffe zerlegt. Bild: klein 831days stock.adobe.com

In dem Front End Engineering und Design (FEED)-Projekt will Encina das Know-how von Technip Energies im Bereich der Wirbelschicht nutzen. Encina arbeitet mit einem eigenen Verfahren zur Umwandlung von Kunststoffabfällen in chemische Kreislaufprodukte. Der "Plastic Fluid Catalytic Cracking (PFCC)" genannte Prozess wandelt gemischte, schwer zu recycelnde Kunststoffe in petrochemische Ausgangsstoffe wie leichte Olefine und BTX-Aromaten um. Diese kreislauffähigen Chemikalien können nahtlos in den Herstellungsprozess neuer Verbraucherprodukte einfließen, wodurch der Bedarf an neuen Materialien sinkt und Kunststoffabfälle erheblich reduziert werden. Einen Grundlagenbeitrag zum Thema chemisches Recycling finden Sie hier.

Technip Energies verfügt über ein umfangreiches Portfolio an lizenzierten und konstruierten FCC-Anlagen, darunter mehr als 60 Basis- und 250 Nachrüstungen, die seine Erfahrung in der Prozess- und Mechanikkonstruktion unter Beweis stellen. Das Entwicklungsteam des Unternehmens engagiert sich für fortlaufende Entwicklungsinitiativen zur Bereitstellung von Technologie- und Engineering-Lösungen zur Unterstützung der Industrie und ihrer Energiewendeziele.

Kreislaufchemikalien aus Kunststoffabfällen

Bhaskar Patel, Senior Vice President Sustainable Fuels, Chemicals and Circularity bei Technip energies kommentierte: "Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Encina bei diesem ersten kommerziellen PFCC. Während die Industrie nach Möglichkeiten sucht, ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern, bietet dieses Projekt eine wichtige Lösung für die Kreislaufwirtschaft in der Petrochemie, indem es Kunststoffabfälle zur Herstellung von Rohstoffen recycelt."

Carlo Badiola, Senior VP of Engineering and Technology bei Encina, erklärte: "Wir haben uns für die FEED-Plattform entschieden, weil Technip Energies führend in der Wirbelschichtkonstruktion und -technik ist. Wir werden das umfassende Wissen beider Unternehmen über die Materialverarbeitung und unsere Erfahrung mit Kunststoffen in Verbindung mit Monomeren und Katalysatoren kombinieren. Durch diese Zusammenarbeit verstärken wir unser Engagement für die Herstellung hochwertiger Kreislaufchemikalien für unsere Kunden."

Die Encina Development Group mit Sitz im texanischen Woodlands stellt Kreislaufchemikalien her, die von anderen Chemieunternehmen als umweltfreundliche Grundbausteine genutzt werden. In unserem fortlaufend aktualisierten Ticker informieren wir Sie über alle Entwicklungen zum Thema Kunststoff-Recycling.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Technip France

6-8 Allée de l’Arche
92973 Paris la Défense cedex
France