Elvermann und Brudermüller, BASF

Links der kommende Finanzvorstand Elvermann, rechts der neue und alte Vorstandsvorsitzende Brudermüller. (Bild: BASF)

Bei BASF-Chef Brudermüller wurde die 2023 auslaufende Bestellung bis zum Ablauf der Hauptversammlung 2024 verlängert. Brudermüller ist seit 2018 Vorsitzender des Vorstands des Chemiekonzerns und seit 2006 Mitglied des Vorstands. „Ich freue mich, dass Martin Brudermüller das Unternehmen in diesen schwierigen Zeiten mit Umsicht und Tatkraft weiter führen wird“, sagte Dr. Kurt Bock, Vorsitzender des Aufsichtsrats und Vorgänger von Brudermüller im Amt des Vorstandsvorsitzenden.

Gleichzeitig hat der BASF-Aufsichtsrat Dr. Dirk Elvermann zum neuen Finanzvorstand und Chief Digital Officer ernannt. Er folgt auf Dr. Hans-Ulrich Engel, dessen Mandat mit Ablauf der Hauptversammlung 2023 endet. Engel ist seit 2008 Mitglied des Vorstands, seit 2011 Finanzvorstand und seit 2018 auch stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Sein Nachfolger Elvermann ist seit 2003 im Unternehmen und leitet seit 2019 den Bereich Corporate Finance. Zuvor war er unter anderem Finanzvorstand bei der Öl- und Gastochter Wintershall Holding sowie Geschäftsführer der BASF in Polen. „Ich bin davon überzeugt, dass Dirk Elvermann mit seiner breiten Erfahrung und Führungskompetenz das Vorstandsteam der BASF hervorragend ergänzen wird“, sagte Aufsichtsratschef Kurt Bock.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BASF SE

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Germany