Januar/Februar 2015 2015
| von Gerhard Hefter, Prokurist und Leiter Analysentechnik, PSG Petro Service, Alfons Steil, Leiter Analysentechnik PSG Fertigung und Prozessautomation

  • PAT gewinnt mehr und mehr an Bedeutung um nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu erreichen. Gleichzeitig gibt es bis heute noch keine einheitliche Definition dafür, was PAT eigentlich ist.
  • Analysentechnik in Prozesse der chemischen Industrie zu integrieren, ist nicht selten eine Herausforderung und die Auswahl des verwendeten Werkstoffs entscheidend für die Anlagensicherheit.

Vom Prozess in die Analyse
Ein wesentliches Prinzip der PAT ist es, durch die Analysen des Produktes an mehreren Punkten Schwachstellen im Prozess  zu identifizieren. Hierzu ist es oftmals nötig, Strecken von der primären Probenaufbereitung direkt im Prozess zur sekundären Aufbereitung zu überbrücken – jeweils mit der Herausforderung, die Probe in ähnlicher Kondition zu transportieren. Einen besonderen Stellenwert erhalten hier oftmals elektrisch beheizte Rohrbündel, die eine nahtlose Integration in den Prozess ermöglichen. Auch hier wird schnell klar: So individuell das Projekt des Auftraggebers, so individuell muss auch der Aufbau einer solchen Leitung konzipiert sein. Ist es beispielsweise für Rauchgasmessungen möglich, noch Standard-Analysenleitungen zu verwenden, stellen insbesondere die chemischen Verbindungen und Reaktionen eine große Herausforderung für alle Komponenten eines Rohrbündels dar.

Industrie 4.0 und PAT?
Der Begriff, der oftmals in der Industrie für sämtliche neuen Aktivitäten und Innovationen herhalten muss, macht sicherlich auch vor der Spezialdisziplin PAT nicht halt. Neben der trivial klingenden Aufgabe, die über die PAT gewonnenen Daten auch für einen echten Produktionsmehrwert im Betrieb zu überführen, werden sich auch neue Konzepte für die Planung und den Betrieb durchsetzen. Zu nennen sei hier die steigende Bedeutung von 3D-Modellen für die Gesamtanlagenplanung – insbesondere für die Schnittstellen und Dimensionen sind diese Informationen von Bedeutung. Und auch die Videodokumentation wird künftig an Bedeutung gewinnen. Denn die enormen fachlichen und zeitlichen Herausforderungen innerhalb der Anlagen erhöhen den Druck zu einer effizienten Wissensvermittlung. In einem Pilotprojekt hat das Unternehmen zusammen mit einem Kunden die Top 5 Wartungsschritte identifiziert und hierzu eine kompakte Videodokumentation erstellt – bewusst nach dem Charakter von anderen Youtube-Anleitungen wird hier nicht mit einer professionellen Studioatmosphäre gearbeitet, sondern werden pragmatisch die wesentlichen Schritte dokumentiert. Funktioniert beispielsweise ein geplanter Wartungsschritt nicht auf Anhieb, profitiert der Zuseher dennoch über die Veranschaulichung, wie final das gewünschte Ergebnis zu erreichen ist.

Hier gelangen Sie zum Unternehmen.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?