Konferenz

Die Veranstaltung fand wieder im Congress Graz statt. (Bild: Prof. Dr. Jaberg & Partner)

Besonders stolz waren die Veranstalter auf das offene Gespräch – eines der Alleinstellungsmerkmale dieser Veranstaltung im deutschsprachigen Raum. Unter den Beiträgen stachen vor allem Berichte über den Neubau einer Anlage mit 380 Pumpen hervor (Evonik, Ostendorf) und über die Erfahrungen mit Pumpen in dem nach wie vor größten Chemie-Standort der Welt (BASF, Udovc).

Pumpen in Raffinerien (Total, Rainer), Maschinensicherheit (Covestro, Winkler) oder die Auswirkungen des Brexits auf Normung und Export (VDMA, Klütsch) waren während der Konferenztage ebenso Thema wie Abwassertechnologie, insbesondere die Wasserstoffhydrolyse in Klärwerken (Abwasserverband Kempten, Beer), Pumpen in Pumpstationen (Berliner Wasserwerke, Kröber) oder die Beherrschung, möglichst Vermeidung von Verstopfungen (TU Berlin, Thamsen und KSB, Zieger). Last but not least auch die Digitalisierung in der Pumpenbranche (Herborner, Korrup/Runte).

Häufig eingesetzte Komponenten wie Gleitringdichtungen (John Crane, Sabo-Kemmler) und Kupplungen (KTR, Wiesmann) wurden ebenfalls vorgetragen und diskutiert. Abgerundet wurde diese 26. Konferenz mit Vorträgen zu Verdrängerpumpen (Witte, Kremer), zu Industrie 4.0 (I-care, Gonzales) und Condition Monitoring (Schäffler, Bieri und Kriwan, Ellwein). Mit einem Beitrag aus der Separationstechnik in Zusammenwirkung mit Verdrängerpumpen (GHS, Haider gemeinsam mit Netzsch, Weber) wurde außerdem ein Blick in Bereiche am Rande der Pumpentechnologie geworfen. Auch Simulationen unter Einsatz von KI für die Verfahrenstechnik (Ianus, Trippe) wurden erneut angesprochen und diskutiert.

Von den über 120 Teilnehmenden nahmen 15 % das Online-Angebot für die Praktikerkonferenz Graz in Anspruch. Bereits zum dritten Mal wurde der renommierte Kongress für Pumpenfachleute zusätzlich per Video online übertragen. Erstmalig moderierte assoc. Prof. Dr. Helmut Benigni, stellvertretender Leiter des Institutes für Hydraulische Strömungsmaschinen an der TU Graz, als fachlicher Leiter das Konferenzprogramm.

Die 27. Praktikerkonferenz Graz „Pumpen in der Verfahrens-, Abwasser- und Kraftwerkstechnik, wieder veranstaltet vom Unternehmen Prof.Dr.Jaberg und Partner, soll entweder im Frühjahr 2024 zum angestammten Termin eine Woche nach Ostern oder im Spätsommer 2023 stattfinden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?