Fünfzylinder-Plungerpumpe

Technisches Update: Fünfzylinder-Plungerpumpe K120000-5G wird zur K150000-5G. (Bild: Kamat)

Kamat hat seine leistungsfähigste Quintuplex Plungerpumpe zur K150000-5G auf den neuesten Stand gebracht. Die Fünfzylinder-HD-Pumpe verfügt nun über eine Antriebsleistung von 1.500 kW und noch höhere Volumenströme. Die Pumpe bietet die Möglichkeit, in vielen Einsatzfällen ohne Vordruck zu pumpen. Ihre spezielle Fünfzylinder-Konstruktion lässt große Volumenströme ohne Kavitation in der Pumpe zu. Die Fördermenge beträgt 187 bis 4.677 l/min, der Druck 115 bis 3.500 bar. Sie kommt bei größeren Hydraulik-Aufgaben zum Einsatz, wird speziell in großen Anlagen der Öl- und Gasindustrie sowie in der Wasserhydraulik und im Stahlwerk genutzt.

Drehkolbenpumpe für 110 m3/h

Drehkolbenpumpen
Die neue Generation der Drehkolbenpumpen Blueline Nova wird es zunächst in sechs Baugrößen mit Förderleistungen bis zu 110 m³/h geben. (Bild: Börger)

Die Pumpe zeichnet sich laut Hersteller durch hohe volumetrische Wirkungsgrade und Flexibilität im Dichtungsbereich aus. Der neu entwickelte, einteilige Dius-Drehkolben ermöglicht ein nahezu pulsationsfreies Fördern bei Drücken bis 12 bar. Die breiten Dichtflächen des gewendelten Drehkolbens verhindern ein Rückströmen der Flüssigkeit. Um die volle Wirkung des zweiflügeligen Drehkolbens nutzen zu können, hat Börger den Pumpenraum überarbeitet. Hier wurden vor allem an der Geometrie der Ein- und Auslässe und dem Umschlingungswinkel des Gehäuses Optimierungen vorgenommen.

Schlauchpumpen mit Gleitschuh-­Kompression

Schlauchpumpe
Die Heavy-Duty-Schlauchpumpen sind besonders wartungsarm. (Bild: Axflow)

Die robusten Schlauchpumpen der Realax-Baureihe RP für Heavy-Duty-Anwendungen sind besonders zuverlässig und wartungsarm. Seit Anfang 2021 sind die Pumpen bei Axflow im Programm. Die selbstansaugenden, trockenlaufsicheren Schlauchpumpen fördern abrasive Flüssigkeiten in herausfordernden Industriebereichen mit bis zu 72.000 l/h. Die Schlauchpumpen kommen etwa zum Einsatz, wenn es darum geht Schlämme, Schlicker, Wasser mit abrasiven Feststoffen oder scherempfindliche Flüssigkeiten in großen Volumen und bei gleichbleibend hohem Druck zu fördern. Mit einer Ansaughöhe von über 9 m und einem Betriebsdruck von bis zu 15 bar arbeiten diese Schlauchpumpen zuverlässig und dosiergenau. Die Integrierte Rotor-Lagerung sorgt für hohe Stabilität. Außerdem sorgt die Clamp-Schlaucheinbindung für einen einfachen und sicheren Schlauchwechsel.

Pumpenset für die Behälter-Entleerung

Pumpenset
Mit dem Pumpenset lassen sich Fässer und IBC sicher entleeren. (Bild: Sondermann)

Fässer und IBC, in denen aggressive und gesundheitsschädliche Chemikalien gelagert sind, werden im Standard mit Fasspumpen entleert. Damit besteht jedoch die Gefahr, dass ein Mitarbeiter chemikalienbelastete Teile in die Hand nimmt, etwa weil er Kappen oder Verschlüsse öffnen muss. Neue Sicherheits-IBC sind dagegen komplett verschlossen und versiegelt. Damit kann weder der Inhalt mit Schmutz und Fremdstoffen in Berührung kommen, noch der Mensch mit den gefährlichen Flüssigkeiten. Um den Inhalt dieser Behälter sicher zu entleeren, sind sie mit einem Tauchrohr ausgestattet. Eine Schnellschlusskupplung verhindert dabei einen unbeabsichtigten Austritt des Inhalts.
Das Pumpenset Safetec von Sondermann wird zum sicheren Entleeren von Fässern und IBC eingesetzt. Ein fest installiertes Tauchrohr vermeidet den Kontakt mit aggressiven Chemikalien wie Schwefelsäure oder Reinigungsmittel. Das Pumpenset besteht aus einem selbstansaugenden System mit Schnellschlusskupplung – dadurch wird eine Berührung mit dem Medium ausgeschlossen. Kern des Sets ist eine selbstansaugende Ma­gnetkreiselpumpe.
Das Pumpenset ist aus einer Kooperation mit dem niederländischen Hersteller Promens entstanden, der den Sicherheits-IBC Varibox FC entwickelt hat. Dieser doppelwandige Behälter enthält keinen Bodenauslass und lässt sich nur im Saugverfahren leeren. Das Saugrohr befindet sich an der tiefsten Stelle des IBC.

Impellerpumpe für aggressive Medien

Impellerpumpe
Die Impellerpumpe Acostar von Zuwa eignet sich besonders für Anwendungen mit oxidierenden, reduzierten und gemischten Säuren. (Bild: Zuwa)

Die Impellerpumpe Acostar von Zuwa eignet sich besonders für Anwendungen mit oxidierenden, reduzierten und gemischten Säuren. Hochwertige Wellenabdichtungen sowie Impeller aus FPM/FKM oder EPDM bewirken eine hohe Betriebssicherheit. Ein wirkungsvoller Schutz verhindert ein Trockenlaufen der Pumpe bei den Ausführungen für 230/400 V. Die Pumpenwelle besteht aus Hastelloy C-22 und ist damit beständig gegen nasse Medien wie Schwefelsäure, Phosphorsäure, Salpetersäure, Chlorgas, Säuregemische mit Schwefelsäure und oxidierenden Säuren mit Chloridionen. Die Sterngriffe zum schnellen und einfachen Impellerwechsel sowie die Seitenscheiben aus Keramik zum Schutz der Pumpendeckel sind standardmäßig verbaut. Durch den neu entwickelten Pumpenträger ist die Pumpe für Servicearbeiten leicht vom Motor zu trennen.

Verstärkte Kunststoff-Kreiselpumpen

Kunststoff-Kreiselpumpe
Diese Kunststoff-Kreiselpumpen sind für hohe Belastungen ausgelegt. (Bild: Iwaki)

Das äußere Gehäuse der magnetgetriebenen Kunststoffkreiselpumpen der Baureihe MDM von Iwaki ist für besondere Haltbarkeit durch Druckgussbauteile mechanisch verstärkt. Aufgrund der teils hohen Belastungen, wird das hintere Gehäuse mit einer faserverstärkten Abdeckung versehen. Zusätzlich zur höheren Festigkeit setzt dies die Auswirkungen des Drehmagnetfeldes herab. Sollte es doch zu einem Kontakt mit der Magnetkapsel kommen, ist eine Funkenbildung ausgeschlossen. Zudem ist die Magnetkapseleinheit mit einem Metallkern verstärkt, um mehr Laufruhe und einen höheren Widerstand gegen Vibrationen zu erreichen. Die Serie umfasst den Leistungsbereich von 20 bis 1.800 l/min, Förderhöhen bis 74 m, und deckt eine Medientemperatur von -20 bis 150 °C (PFA-Modelle) ab. Die nach rückseitig ausziehbare Konstruktion erlaubt die Überprüfung und den Austausch der medienberührten Teile, ohne die Verrohrung zu lösen. Der modulare Aufbau ermöglicht eine einfache und schnelle Wartung bei minimalen Stillstandzeiten. So können die meisten Servicetätigkeiten ohne Leckagen durchgeführt werden.

Exzenterschneckenpumpe für enghalsige Gebinde

Exzenterschneckenpumpe in Benutzung
Die Exzenterschneckenpumpe kann auch in enghalsigen Gebinden eingesetzt werden. (Bild: Lutz Pumpen)

Für den Transport viskoser Medien werden immer häufiger enghalsige Gebinde mit verschiedenen Spundlochgrößen verwendet. Für deren Entleerung braucht es Pumpen mit kleinem Rohrdurchmesser – wie die neue Exzenterschneckenpumpe HD-E-SR von Lutz Pumpen. Der Außendurchmesser des Pumpenrohres beträgt maximal 41 mm, die Tauchtiefe 1.000 mm. Mit einer Förderleistung von 17 l/min und einem Betriebsdruck bis maximal 6 bar ist die Pumpe besonders zur wirtschaftlichen Förderung dünnflüssiger bis hochviskoser Medien bis 30.000 mPas geeignet. Das Verdrängerprinzip erlaubt dabei eine schonende, pulsationsarme Produktbehandlung . In der Pure-Ausführung mit Tri-Clamp-Anschluss sind die verwendeten Dichtungswerkstoffe FDA-konform.

Überwachungslösung für Pumpen

Überwachungssystem für Pumpen
Das Überwachungssystem überwacht Schwingungen und andere Gerätedaten. (Bild: Rheinhütte Pumpen)

Rheinhütte Pumpen stattet nahezu alle Baureihen inzwischen im Standard mit dem Überwachungssystem i-Alert 2 aus. Der am Lagerträger montierte Sensor überwacht die Schwingung der Pumpe und die Temperatur der Lager. Überschreitet die Pumpe die voreingestellten Grenzwerte bei zwei aufeinander folgenden Messungen, geht das Gerät in den Alarmmodus. Dieser wird mittels einer rot blinkenden LED am Gerät angezeigt. Die gespeicherten Messwerte können per Funkübertragung auf ein Endgerät übertragen werden. Der Sensor überträgt im Gerät gespeicherte sensorbezogene Daten (wie Vibration, Temperatur, Betriebsstundeninformationen und Gerätestatistikdaten) via Bluetooth an eine kostenlose App.

Chemie-Zahnradpumpe

Chemie-Zahnradpumpe
Die Chemie-Zahnradpumpe sorgt für eine gleichmäßige Förderung. (Bild: Witte)

Zahnradpumpen haben normalerweise bauartbedingt einen limitierten Einsatzbereich. Die Chemiepumpe Chemcore Plus von Witte erschließt nun Anwendungsfälle, die bislang anderen Pumpentypen vorbehalten waren. So war die pulsationsarme Förderung niedrigviskoser Fluide gegen hohe Differenzdrücke in einem breiten Temperaturbereich bisher mit Zahnradpumpen nur bedingt möglich. Denn die niedrige Viskosität in Kombination mit hohen Differenzdrücken birgt ein großes Risiko: Zwar fließt das Medium schnell in das Gleitlager ein, doch wird dort kein ausreichender Schmierfilm gebildet, was schnell zu Berührungen von Zapfen und Lager führt. Genau in diesen Anwendungsfällen sorgt die neue Zahnradpumpe nun für einen gleichmäßigen Druck. Die Pumpe erreicht nicht nur Drücke bis 100 bar, sondern kann sie auch bei kleineren Drehzahlen sicherstellen. Die Pumpe kann mit Viskositäten von 1 bis 1.000 mPas umgehen, der Temperaturbereich reicht bis 300 °C. Anwendern bietet die Pumpe damit eine platz- und ressourcensparende Alternative beispielsweise zu Kolbenmembranpumpen.

Pumpenreinigung bei häufigen Produktwechseln

zerlegte Pumpe
Die Pumpe kann für Reinigungszwecke sehr schnell zerlegt werden. (Bild: Maag)

Das Quick Cleaning-Set von Maag vereinfacht die Reinigung und den Produktwechsel bei industriellen Pumpenanwendungen. Es kommt in Produktionsanlagen zum Einsatz, bei denen die Produktleitungen am Ende jeder Produktionscharge gereinigt werden müssen, zum Beispiel bei der Produktion von verschiedenen Farben und Additiven. Die Pumpe kann sehr schnell zerlegt werden, ohne dass die Antriebswelle vom Antriebsmotor und die Dichtung demontiert werden müssen. Insbesondere in Betrieben mit häufigen Produktwechseln kann so die Betriebszeit deutlich erhöht werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Kamat GmbH & Co. KG

Salinger Feld 10
58454 Witten
Germany

AxFlow GmbH

Theodorstraße 105
40472 Düsseldorf
Germany

Sondermann - Pumpen + Filter GmbH & Co. KG

August-Horch-Str. 2
51149 Köln
Germany

ZUWA-Zumpe GmbH

Franz-Fuchs-Straße 13-17
83410 Laufen
Germany

IWAKI Europe GmbH

Siemensring 115
47877 Willich
Germany

Lutz Pumpen GmbH

Erlenstraße 5-7
97877 Wertheim
Germany

ITT RHEINHÜTTE Pumpen GmbH

Rheingaustraße 96-98
65203 Wiesbaden
Germany

Witte Pumps & Technology GmbH

Lise-Meitner-Allee 20
25436 Tornesch
Germany

Maag Group

Aspstrasse 12
8154 Oberglatt
Switzerland

Börger GmbH

Benningsweg 24
46325 Borken-Weseke
Germany