Vier Menschen in Businesskleidung auf einer Rennstrecke, eine blonde Frau durchläuft gerade das rote Band, das die Ziellinie darstellt

Wer macht dieses Jahr das Rennen unter den meistgeklickten Artikeln der CHEMIE TECHNIK? (Bild: pressmaster - Fotolia)

Platz 10: Was ist grünes Ammoniak?

Hand, die Ammoniak-Molekül aufmalt
(Bild: Zerbor - stock.adobe.com)

Auf grünem Ammoniak ruhen viele Erwartungen im Hinblick auf eine klimaneutrale Wirtschaft. Das farblose Gas kann viel mehr, als Düngemittel-Grundlage zu sein. Was macht Ammoniak grün und was sind die jüngsten Projekte und Entwicklungen?

 

Platz 9: Wie realistisch ist ein Gaspreis von 2.000 Dollar?

Gasflamme
(Bild: By Studio – stock.adobe.com)

Mit einer Twitter-Meldung, dass „Europäer bald 2.000 Euro für einen Kubikmeter zahlen werden“ hatte der russische Ex-Präsident Medwedew Anfang der Woche den Stopp der Zertifizierung von Nord Stream 2 kommentiert. Wie wahrscheinlich ist das?

Platz 8: Deutschland chartert vier schwimmende LNG-Import-Terminals

LNG-Import
(Bild: Höegh LNG)

Die Sorge ist groß, dass Deutschland im kommenden Winter das Erdgas ausgeht. Hilfe naht in Form von vier schwimmenden Flüssig-Erdgas-Terminals. Doch wird das reichen?

Platz 7: Die wichtigsten Wasserstoff-Projekte in Deutschland

Deutschlandkarte auf der Punkte eingezeichnet sind, wo die Bundesregierung Wasserstoff-Projekte fördert
(Bild: Datawrapper/Redaktion)

Die Bundesregierung hat 62 förderungswürdige Wasserstoff-Großprojekte ausgewählt. Unsere interaktive Projektkarte zeigt die Standorte und Details.

CT-Fokusthema Wasserstoff

(Bild: Corona Borealis – stock.adobe.com)

In unserem Fokusthema informieren wir Sie zu allen Aspekten rund um das Trendthema Wasserstoff.

 

  • Einen Überblick über die ausgewählten Artikel zu einzelnen Fragestellungen – von der Herstellung über den Transport bis zum Einsatz von Wasserstoff – finden Sie hier.
  • Einen ersten Startpunkt ins Thema bildet unser Grundlagenartikel.

Platz 6: Die 10 größten Chemieunternehmen der Welt

Rauchende Fabrikschornsteine vor hinter denen die Sonne untergeht, davor ein grünes Feld
(Bild: travelview - stock.adobe.com)

Die Industrie hat die größten Auswirkungen der Coronakrise hinter sich gelassen. Das sorgt auch für Bewegung auf unserer Liste der größten Chemieunternehmen der Welt.

Platz 5: Was kostet Wasserstoff jetzt und in Zukunft?

Wasserstofftanks die neben Solarzellen auf einer schneebedeckten Wiese stehen, im Hintergrund Tannen wohinter ein Windrad aufragt
(Bild: malp - stock.adobe.com)

Alle sind sich einig, dass gerade grüner Wasserstoff in unserem Energiesystem eine immer größere Rolle spielen wird. Doch wieviel kostet Wasserstoff eigentlich und wie werden sich die Preise weiter entwickeln?

Platz 4: Einigung bei Chemie-Tarif: Lohnerhöhung und Sonderzahlungen

Pressekonferenz
(Bild: IGBCE)

Nach dreitägigen schwierigen Verhandlungen haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft auf einen Tarifabschluss verständigt: Die 580.000 Beschäftigten erhalten demnach eine tabellenwirksame Entgelterhöhung sowie eine Sonderzahlung in zwei Stufen.

Platz 3: Ukrainekrise: So abhängig ist Deutschland von russischem Öl und Gas

Nahaufnahme von Rohrleitungen die auf verschwommene Fabrik im Hintergrund zulaufen
(Bild: tomas - Fotolia)

Gegenseitige Sanktionen im Zuge des Ukraine-Konflikts könnten sich massiv auf die Energieversorgung in Deutschland und Europa auswirken. In unseren interaktiven Grafiken erfahren Sie, wie abhängig Deutschland von russischem Öl und Gas ist.

Platz 2: Hier stehen Europas LNG-Terminals (mit interaktiver Karte)

LNG-Import per Schiff
(Bild: Wojciech Wrzesień – stock.adobe.com)

Durch den andauernden Konflikt mit Russland will und muss Europa mehr Flüssiggas (LNG) importieren. Doch Deutschland hat noch keine Terminals dafür – im Gegensatz zu seinen Nachbarn. Wo stehen Europas LNG-Terminals und wieviel Gas lässt sich hier importieren?

Platz 1: Aktuelle Preisentwicklung für Container-Schiffstransporte

Containerschiff das gerade von Kränen beladen wird
(Bild: Stephen Coburn - Fotolia)

Zur Rohstoffknappheit in der Industrie kommen durch die auch Pandemie noch dramatisch gestiegene Frachtkosten. Unser aktuelles Daten-Update zeigt die Entwicklung der Frachtraten für Container-Schiffstransporte mit Stand Mitte Dezember 2022.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?