Freudenberg hat von den Burgmann Dichtungswerken in Wolfratshausen wesentliche Unternehmensteile gekauft, darunter die Geschäftsbereiche Gleitringdichtungen, Kompensatoren und Automotive. Burgmann beschäftigte im vergangenen Jahr rund 3300 Mitarbeiter, davon 1100 an den deutschen Standorten Wolfratshausen und Eurasburg sowie in verschiedenen Servicecentern. Mit einem Umsatz von rund 292 Mio. Euro (2002) gehört das Unternehmen weltweit zu den führenden Herstellern von Gleitringdichtungen. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Das Bundeskartellamt hat dem Kauf zugestimmt. Das Unternehmen heißt jetzt Burgmann Industries GmbH & Co. KG.


Die bisherigen Burgmann-Geschäftsführer Prof. Elmar Baur (Vorsitzender) und Dr. Walter Steinbach werden das Unternehmen weiter leiten. Sie werden von Christoph Mosmann als weiterem Geschäftsführer und Jochen Strasser als stellvertretendem Geschäftsführer unterstützt.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?