VDI-Präsident Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer überreicht das Ehrenzeichen des VDI an Prof. Dr.-Ing. Günther Baumbach. (Bild: VDI/Bildschön-Berlin)

VDI-Präsident Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer überreicht das Ehrenzeichen des VDI an Prof. Dr.-Ing. Günther Baumbach. (Bild: VDI/Bildschön-Berlin)

| von Bittermann

Der VDI würdigte Baumbachs Arbeit auf der Ehrungsveranstaltung des Vereins am 22. November 2016 in Düsseldorf. „Prof. Baumbach hat sich als hochrangiger und einflussreicher Vertreter der Wissenschaft in außergewöhnlichem Maße für die Belange der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN eingesetzt“, lobt VDI-Präsident Udo Ungeheuer. Durch seine langjährige Mitarbeit in Gremien der Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL), dem Europäischen Komitee für Normung (CEN) und der Internationalen Organisation für Normung (ISO) förderte und prägte Baumbach die internationale Standardisierung der Emissions- und Immissionstechnik entscheidend. Mit der Veröffentlichung des Fachbuchs ‚Luftreinhaltung: Entstehung, Ausbreitung und Wirkung von Luftverunreinigungen – Messtechnik, Emissionsminderung und Vorschriften‘ habe er zudem Pionierarbeit in der Luftreinhaltung geleistet und die Reinhaltung der Luft als interdisziplinäres Thema von der Entstehung der Luftverunreinigungen, über die Ausbreitung und Umwandlung in der Atmosphäre, die Wirkungen auf Menschen, Tiere, Pflanzen und Sachgüter bis hin zu Minderungstechniken etabliert.

Baumbach ist seit über 20 Jahren als Professor am Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik der Universität Stuttgart tätig. Hier hat er zahlreiche Forschungsprojekte, Kolloquien, Tagungen und Kongresse begleitet. Der Verein Deutscher Ingenieur verleiht seit 85 Jahren das Ehrenzeichen des VDI, um besondere fachliche Ingenieurleistungen oder technisch-wissenschaftliche Gemeinschaftsarbeit zu würdigen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.