Ansgar Kretschmer

Redakteur

E-Mail-Adresse: ansgar.kretschmer@huethig.de
Telefonnummer: +49 6221 489-400

Ansgar Kretschmer hat Biochemie studiert, mit Schwerpunkten in pharmazeutischer Biologie und instrumenteller Analytik. Nach einer kurzen Zeit in der pharmazeutisch-analytischen Methodenentwicklung schreibt er nun lieber über Technik und Wissenschaft, anstatt selbst zu forschen und zu entwickeln. Seit 2016 ist er Redakteur für die Fachmagazine CHEMIE TECHNIK und Pharma+Food.

18. Jan. 2023 | 08:29 Uhr
Jim Fitterling, CEO des Chemiekonzerns Dow, ist nach der Rangliste des Informationsdienstes ICIS die einflussreichste Persönlichkeit der Chemieindustrie im Jahr 2023.
"Führungspersönlichkeit für Dekarbonisierung der Chemieindustrie"

ICIS kürt DOW-Chef Fitterling zum CEO des Jahres

Der Chemie-Informationsdienst ICIS hat seine Auszeichnung "CEO of the Year 2022" and Jim Fitterling, CEO des Chemiekonzerns DOW vergeben. Fitterling steht auch auf Platz 1 der "2023 ICIS Top 40 Power Players".Weiterlesen...

12. Jan. 2023 | 18:02 Uhr
Heraeus Precious Metals und Hulteberg Chemistry & Engineering haben eine strategische Partnerschaft vereinbart, um gemeinsam Katalysatoren zu entwickeln und zu vermarkten, die für den Betrieb von Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC) erforderlich sind.
Strategische Partnerschaft

Heraeus und Hulteberg entwickeln Katalysatoren für die Wasserstoffwirtschaft

Heraeus Precious Metals und Hulteberg Chemistry & Engineering haben eine strategische Partnerschaft vereinbart, um gemeinsam Katalysatoren zu entwickeln und zu vermarkten, die für den Betrieb von Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC) erforderlich sind.Weiterlesen...

09. Jan. 2023 | 15:35 Uhr
RWE und Equinor schließen Partnerschaft für nachhaltige Energieversorgung
"Versorgungssicherheit und Dekarbonisierung"

RWE und Equinor vereinbaren Partnerschaft für Wasserstoff-Pipeline

Die Unternehmen RWE und Equinor planen die Entwicklung von Wasserstoffprojekten auf See entlang einer Pipeline, um den Anteil von grünem Wasserstoff an deutschen Importen schrittweise zu erhöhen. Mit den entwickelten Projekten sollen wichtige Bausteine für die europäische Wasserstoffversorgung und deren Nutzung im Energiesektor ab 2030 entstehen.Weiterlesen...

Aktualisiert: 04. Jan. 2023 | 13:56 Uhr
Wirtschaftsminister Habeck (links), Bundeskanzler Scholz (Mitte) und Finanzminister Lindner (rechts) bei der Eröffnung der FSRU „Höegh Esperanza“ (Hintergrund).
Fünf Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr

LNG-Terminal Wilhelmshaven nimmt Betrieb auf

Am 17. Dezember 2022 ist in Wilhelmshaven das erste deutsche Flüssigerdgas-Terminal in Betrieb gegangen – am 03. Januar 2023 legte der erste Tanker dort an. Das in Rekordzeit errichtete Terminal soll rund 6 % des jährlichen Bedarfs ins deutsche Gasnetz einspeisen.Weiterlesen...

Aktualisiert: 27. Dez. 2022 | 06:25 Uhr
Zeichnung einer Hand mit Schmetterlingsnetz, die symbolisch aus einer Industrieanlage austretendes Kohlendioxid einfängt.
Emissionen senken, CO2 versenken

CCS: Was bedeutet Carbon Capture and Storage?

Das Abscheiden und Speichern von Kohlendioxid, zusammengefasst unter der englischen Abkürzung CCS für Carbon Capture and Storage, gilt als entscheidende Übergangstechnologie auf dem Weg zur Klimaneutralität – aber warum? Und wie funktioniert CCS eigentlich?Weiterlesen...

Aktualisiert: 20. Dez. 2022 | 15:45 Uhr
Pipelines am Perstorp-Standort Stenungsund
Projekt am Produktionsstandort Stenungsund

Perstorp senkt Frischwasser-Verbrauch um eine Milliarde Liter pro Jahr

Das schwedische Spezialchemie-Unternehmen Perstorp investiert in den Einsatz von Abwasser aus einer nahe gelegenen kommunalen Kläranlage am Produktionsstandort Stenungsund und will dadurch 1,1 Mrd. Liter Frischwasser pro Jahr einsparen.Weiterlesen...

19. Dez. 2022 | 16:13 Uhr
LNG-Import
Gasversorgung in Deutschland

Welche Rolle spielen die LNG-Terminals?

LNG-Terminals sollen den Weg aus der Energiekrise weisen – aber warum sind diese Anlagen so wichtig, und was machen sie eigentlich? Die wichtigsten Fragen und Antworten.Weiterlesen...

16. Dez. 2022 | 08:02 Uhr
Luftbild Hafen Rotterdam
Anlage für 1 Mio. Tonnen an Wasserstoffimporten

Konsortium plant Großprojekt für Ammoniakspaltung in Rotterdam

Eine aus 18 Unternehmen bestehende und vom Hafenbetrieb Rotterdam ins Leben gerufene Initiative untersucht die mögliche Errichtung einer Großanlage zur Ammoniakspaltung. Sie soll einen jährlichen Import von einer Million Tonnen Wasserstoff für die Dekarbonisierung von Industrie und Mobilität ermöglichen.Weiterlesen...

01. Dez. 2022 | 13:06 Uhr
Personen sammeln Plastikabfall am Strand
Recycling-Integration in Steamcracker

Synova, Sabic und Technip bündeln Kräfte für kreislauffähige Kunststoffe

Synova, Sabic Global Technologies und Technip Energies haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam eine kommerzielle Anlage zur Produktion von Olefinen und Aromaten aus Kunststoffabfällen zu entwickeln und zu bauen.Weiterlesen...

25. Nov. 2022 | 11:53 Uhr
Ambartec und UIT haben eine Anlage für Speicherung und Transport von Wasserstoff auf Basis von Eisenoxid in Betrieb genommen.
Energiespeicher mit hohem Wirkungsgrad

Erster Eisenoxid-basierter Wasserstoff-Speicher nimmt Betrieb auf

Das Unternehmen Ambartec hat zusammen mit dem Anlagenbauer Umwelt- und Ingenieurtechnik Dresden (UIT) die erste Anlage für Speicherung und Transport von Wasserstoff auf Basis von Eisenoxid nach dem Hydrogen Compact Storage (HyCS)-Verfahren in der sächsischen Stadt Freiberg in Betrieb genommen.Weiterlesen...