Themen zum Anlagenbau CHEMIE TECHNIK

Anlagenbau

Ob EPC-Unternehmen, Owners Engineers, Engineering-Dienstleister oder Anlagenausrüster: In dieser Rubrik finden alle Experten des verfahrenstechnischen Anlagenbaus Informationen über neue Projekte, Verfahren, Methoden und die Branche.

16. Jul. 2024 | 11:54 Uhr
Areal in Guben, Brandenburg, auf dem die Lithiumraffinerie von Rock Tech entstehen soll
Fördermittel für Lithiumproduktion in Deutschland

Rock Tech erhält 100 Millionen Euro für Lithiumraffinerie

Rock Tech soll bis zu 100 Mio. Euro an direkten Zuschüssen für den Bau einer Lithiumraffinerie in Guben erhalten. Diese Mittel werden vom Land Brandenburg und dem Eisenbahnbundesamt bereitgestellt.Weiterlesen...

15. Jul. 2024 | 09:34 Uhr
Spatenstich für Produktionanlage von BASF ECMS für Elektrolyse- und Brennstoffzellenkomponenten in Budenheim; Wasserstoff
Spatenstich in Budenheim

BASF baut eine Produktionsanlage für Elektrolysekomponenten

BASF Environmental Catalyst and Metal Solutions will in der geplanten Anlage in Budenheim Elektrolyse- und Brennstoffzellenkomponenten herstellen. Die Produktion soll im Sommer 2025 starten.Weiterlesen...

11. Jul. 2024 | 11:54 Uhr
Der US-amerikanische Batteriehersteller Entek baut in Terre Haute, Indiana, USA, ein Werk zur Herstellung von Separatoren für Lithium-Ionen-Batterien. Es sollen sowohl keramisch beschichtete als auch unbeschichtete Separatoren produziert werden. Außerhalb der Vereinigten Staaten betreibt Entek Niederlassungen in England, Indien, Singapur, Indonesien, China und Japan. Zentraler Abnehmer der Produkte ist die E-Autobranche. Basierend auf den aktuellen Formfaktoren, die von den Zellherstellern gewählt werden, soll das Werk in Terre Haute Entek zufolge etwa 1,9 Mio. mittelgroße EVs oder 1,3 Mio. eSUVs bedienen. Darüber hinaus will Entek seine Separatoren an Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien für Energiespeicheranwendungen zu verkaufen. Das Projekt in Terre Haute soll 763 Arbeitsplätze im Bau und 635 Arbeitsplätze im Betrieb schaffen. Zu den lokalen Kooperationspartnern von Entek bei der Rekrutierung von Arbeitskräften gehören unter anderem kommunale Ausbildungsinitiativen, die Indiana State University und das Ivy Tech Community College in Indianapolis. Den wechselseitigen Zusammenhang zwischen Lithium-Ionen-Batterien und der E-Autobranche greift dieser Flyer des US-Energieministeriums auf, der neben den Key Facts zur Förderung auch den Standort des Werks im westlichen Teil des Bundesstaats visualiert. Das US-Energieministerium hat Entek für das Werk eine bedingte Zusage für ein Direktdarlehen in Höhe von bis zu 1,2 Mrd. Dollar erteilt. Um die Summe zu erhalten, muss das Unternehmen bestimmte technische, rechtliche, ökologische und finanzielle Bedingungen erfüllen.
Herstellung von Separatoren für Lithium-Ionen-Batterien

Entek baut Produktionswerk im US-Bundesstaat Indiana

Der US-amerikanische Batteriehersteller Entek baut in Terre Haute, Indiana, USA, ein Werk zur Herstellung von Separatoren für Lithium-Ionen-Batterien. Es sollen sowohl keramisch beschichtete als auch unbeschichtete Separatoren produziert werden.Weiterlesen...

10. Jul. 2024 | 09:11 Uhr
Tanklaster mit Biokraftstoff der zweiten Generation von Cepsa
Kraftstoffe und chemische Kreislaufprodukte aus organischen Abfällen

Cepsa und Prezero wollen Biomethananlagen entwickeln

Cepsa und Prezero haben vereinbart, gemeinsam Biomethananlagen zu entwickeln. Zudem beabsichtigen die Partner, daran zu arbeiten Abfälle zu verwerten, um Biokraftstoffe und chemische Kreislaufprodukte herzustellen.Weiterlesen...

05. Jul. 2024 | 09:06 Uhr
RWE und Solardruck haben eine Offshore-Solaranlage im Meer vor der niederländischen Küste installiert
Pilotprojekt in der niederländischen Nordsee

RWE und Solardruck installieren eine schwimmende Solaranlage

Solardruck hat mit Unterstützung von RWE eine schwimmende Solaranlage in der niederländischen Nordsee installiert. Solche Offshore-Solarparks könnten eine Alternative zu Windparks für Länder mit niedrigen durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten sein.Weiterlesen...

04. Jul. 2024 | 13:22 Uhr
Die Produktion von LEVACO Chemical
Reaktorkessel für 2,5 Mio. Euro

Levaco erweitert Kapazitäten am Standort Leverkusen

Der Additiv-Hersteller Levaco investiert mehrere Millionen Euro, um seine Produktion zu stärken: Ein neuer Alkoxylierungsreaktor erhöht die Kapazität am Standort Leverkusen um 3000t/a, ermöglicht größere Chargen und erweitert die Produktentwicklung.Weiterlesen...

02. Jul. 2024 | 12:00 Uhr
Covestro-Standort Brunsbüttel soll eine Wärmebatterie erhalten mit der aus erneuerbarer Energie Dampf und Wärme erzeugt wird
Batterie speichert vorübergehend erneuerbare Energie

Covestro nutzt Wärmebatterie zur Dampf- und Wärmeerzeugung

Covestro beabsichtigt, in Brunsbüttel eine Wärmebatterie des Unternehmens Rondo Energy zu nutzen, um damit Dampf und Wärme zu erzeugen. Die Batterie soll dafür sorgen, dass am Standort 10 % des Dampfes mit erneuerbaren Energien produziert wird.Weiterlesen...

01. Jul. 2024 | 09:59 Uhr
Luftzerlegungsanlagen
Chemisches Recycling, Wasserstoff, Silikone

Die neuesten Chemie-Anlagenbauprojekte vom Juni 2024

Neben zwei Wasserstoff-Projekten und einer Anlage für chemisches Recycling, gab es im Juni auch eine Absage für den Bau einer Anlage für Batteriematerialien. Sehen Sie selbst in unserer aktuellen Projektübersicht.Weiterlesen...

Aktualisiert: 01. Jul. 2024 | 09:40 Uhr
BASF-Werk in Oppau zur Zeit der ersten Ammoniak-Produktion nach dem Haber-Bosch-Verfahren.
Haber-Bosch-Verfahren

Geschichte der Ammoniaksynthese

„Ich glaube, es kann gehen“: Mit diesem Satz beginnt vor über 100 Jahren eine Revolution im Anlagenbau. Das Haber-Bosch-Verfahren zur Synthese von Ammoniak, einer der wichtigsten Basischemikalien damals wie heute, hat die Welt verändert.Weiterlesen...

27. Jun. 2024 | 11:04 Uhr
Luftzerlegungsanlagen
Versorgung von Exxon Mobil in Baytown

Air Liquide plant Luftzerlegungsanlagen für Wasserstoff-Projekt

Air Liquide soll das Wasserstoff-Projekt von Exxon Mobil in Baytown im US-Bundesstaat Texas mit Industriegasen versorgen. Der Konzern plant dazu vier große Luftzerlegungsanlagen mit einer Investitionssumme von 850 Mio. Dollar zu errichten.Weiterlesen...