Topsoe in herning

In Herning will Topsoe künftig SOEC-Elektrolyseanlagen für die Produktion von grünem Wasserstoff bauen. (Bild: Topsoe)

Die dänische Behörde für Wirtschaftsförderung (Danmarks Erhvervsfremmebestyrelse) gewährt einer Partnerschaft zwischen Topsoe, der Technischen Universität Dänemarks (DTU) und der Universität Aarhus (AU) bis zu 88,8 Millionen DKK. Topsoe erhält bis zu 80,3 Mio. DKK (ca. 12 Mio. Euro) der gesamten Fördersumme. Mit den Mitteln werden Innovationstätigkeiten im Zusammenhang mit dem Upscaling und dem weltweiten Einsatz der SOEC-Technologie von Topsoe unterstützt.

Durch die ehrgeizige dänische Power-to-X-Strategie und die EU-Ziele für grünen Wasserstoff (REPowerEU-Programm) ist die Nachfrage nach Elektrolyseuren deutlich gestiegen. Deshalb hat Topsoe vor kurzem seine Absicht angekündigt, die weltweit modernste Produktionsanlage für Elektrolyseure im industriellen Maßstab zu bauen zu wollen (wir berichteten), um Power-to-X in kommerzieller Größe zu beschleunigen. Die Produktionsanlage wird in der Lage sein, die grünen Wasserstoffprojekte in GW-Größe zu unterstützen. Die Fördergelder sind aus Sicht der Projektpartner dringend erforderlich, um die wichtigsten technologischen Risiken zu bewältigen, die für das Upscaling erforderlich.

CT-Fokusthema Wasserstoff

(Bild: Corona Borealis – stock.adobe.com)

In unserem Fokusthema informieren wir Sie zu allen Aspekten rund um das Trendthema Wasserstoff.

 

  • Einen Überblick über die ausgewählten Artikel zu einzelnen Fragestellungen – von der Herstellung über den Transport bis zum Einsatz von Wasserstoff – finden Sie hier.
  • Einen ersten Startpunkt ins Thema bildet unser Grundlagenartikel.

Der CEO von Topsoe, Roeland Baan, sagte: "Die Power-to-X-Technologie wird eine zentrale Rolle bei der Energiewende spielen, und wir sehen derzeit eine starke Dynamik für grüne Energielösungen in ganz Europa. Wir bei Topsoe leisten mit unserer SOEC-Technologie Pionierarbeit in der Power-to-X-Landschaft, denn sie bietet einen um 30 % höheren Wirkungsgrad als andere Technologien, und das zu geringeren Kosten. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und das Vertrauen des Danish Board of Business Development, um diese Technologie weiterzuentwickeln und den Weg für eine schnellere Einführung von Power-to-X auf nationaler und globaler Ebene zu ebnen."

Derzeit fehlt es in Dänemark an einem ausreichenden Rechtsrahmen, um Investitionen in grüne Wasserstoffprojekte zu mobilisieren, weshalb öffentliche Mittel für Topsoes groß angelegte Ambitionen im Bereich der SOEC-Elektrolyse entscheidend seien. Die Finanzierung durch das Danish Board of Business Development gehöre zur ersten Phase der Finanzierung von Topsoe's Aktivitäten im Bereich Power-to-X. Für die ehrgeizigen Ziele Dänemarks und die dänische Power-to-X-Strategie seien weitere nationale und internationale Mittel erforderlich.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?