Jona Göbelbecker

Redakteur

E-Mail-Adresse: jona.goebelbecker@huethig.de
Telefonnummer: +49 6221 489-206

Sowohl Wörter als auch technische Geräte aller Art haben Jona Göbelbecker schon immer begeistert. Diese beiden Leidenschaften haben ihn nach dem Studium u.a. der Deutschen Sprachwissenschaft in den Fachjournalismus gebracht. Seither beschäftigt er sich schwerpunkmäßig mit der Digitalisierung, Energieversorgung und Nachhaltigkeitsthemen in der Industrie. Außerdem versucht er, verstärkt multimediale Formate im Fachjournalismus voranzubringen. Nach der Arbeit findet man Jona öfter auf dem Fahrrad oder bei einem guten Essen – denn auch Kochen ist ja eigentlich nichts anderes als Verfahrenstechnik.

10. Aug. 2022 | 10:24 Uhr
Wasserstoff-LKW
Infraserv Höchst, Messer, Opel und Co.

Hessische Unternehmen fordern schnellen Wasserstoff-Hochlauf

Verschiedene hessische Unternehmen haben einen beschleunigten Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft in dem Bundesland gefordert. Angesichts der geopolitischen Lage brauche es nunmehr “schnelles Handeln”.Weiterlesen...

08. Aug. 2022 | 12:49 Uhr
Schiff in Seenot
Ifo-Studie zu möglichen Folgen der Taiwan-Krise

Handelskrieg mit China würde Chemie hart treffen

Während der Ukraine-Krieg immer noch wütet, wächst international die Sorge um einen weiteren Konflikt zwischen China und Taiwan. Laut einer Ifo-Studie würden die Folgen auch die deutsche Chemieindustrie sowie den Maschinenbau hart treffen.Weiterlesen...

08. Aug. 2022 | 10:53 Uhr
Erdgasleitung mit Arbeiter an einem Ventil
Maßnahmen an deutschen Standorten

Evonik will 40 Prozent weniger Erdgas verbrauchen

Der Spezialchemie-Konzern Evonik will an seinen deutschen Standorten Erdgas einsparen. Durch verschiedene Maßnahmen sollen bis zu 40 % des Erdgasbezugs „ohne eine nennenswerte Einschränkung“ der Produktion ersetzt werden.Weiterlesen...

08. Aug. 2022 | 10:20 Uhr
Shakehands
Übernahme von Auserpolimeri in Italien

Brüggemann baut Geschäft mit Kunststoffadditiven aus

Brüggemann hat das italienische Unternehmen Auserpolimeri übernommen. Der Hersteller von funktionalisierten Polymeren gehörte bisher zur Unternehmensgruppe Eigenmann & Veronelli.Weiterlesen...

05. Aug. 2022 | 09:54 Uhr
Infografik: Geplante Schritte zum Abbau der Emissionen
Ziel für die Scope-3-Emissionen

Lanxess will gesamte Lieferkette klimaneutral machen

Lanxess geht einen weiteren Schritt bei der Dekarbonisierung: Der Spezialchemie-Konzern will neben Produktion und Energieträgern nun auch seine vor- und nachgelagerten Lieferketten bis 2050 klimaneutral machen.Weiterlesen...

04. Aug. 2022 | 15:14 Uhr
Gasanlage
Wegbrechende Milliardengeschäfte, steigende Preise

Wie sich der russische Krieg auf den Anlagenbau auswirkt

Der Angriff Russlands auf die Ukraine hat gravierende Auswirkungen für den europäischen Anlagenbau, wie hochranginge Branchenvertreter auf dem 8. Engineering Summit berichteten. Selbst Unternehmen mit wenig Geschäft in der Region sind betroffen.Weiterlesen...

03. Aug. 2022 | 14:30 Uhr
Verbundsstandort Freeport
Neue Abnahmeverträge in den USA

BASF sichert sich weitere Kapazitäten für erneuerbaren Strom

Die BASF hat für ihre US-Standorte Abnahmeverträge für Wind- und Solarenergie mit einer Kapazität von 250 MW abgeschlossen. Damit steigt der Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Stromverbrauch des Chemiekonzern in Nordamerika auf mehr als 25 %.Weiterlesen...

01. Aug. 2022 | 11:53 Uhr
Digitalisierung
Projekt an der Peripherie des Chemieparks

IT statt Chemie? In Höchst entstehen mehrere Rechenzentren

Am Industriepark Höchst soll ein Rechenzentrum-Campus entstehen: Die Standort-Betreibergesellschaft Infraserv Höchst hat mit dem Unternehmen CloudHQ einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen.Weiterlesen...

01. Aug. 2022 | 10:24 Uhr
Standort für das geplante Biomasse-Heizkraftwerk
Transformation zur Klimaneutralität im Chemiepark

Infraserv Gendorf und E.on errichten Biomasse-Heizkraftwerk

Im Chemiepark Gendorf soll ein Biomasse-Heizkraftwerk entstehen. Betrieben und gebaut wird das Projekt vom Standortbetreiber Infraserv Gendorf und dem Energieversorger E.on.Weiterlesen...

28. Jul. 2022 | 16:19 Uhr
Sicht auf den Standort Lamotte
Investition von 15 Millionen Euro

Weylchem baut Glyoxal-Produktion in Frankreich

Weylchem will rund 15 Mio. Euro in die Modernisierung der Glyoxal-Produktion am französischen Standort Lamotte investieren. Dadurch soll das Produktionsvolumen um etwa ein Drittel steigen.Weiterlesen...