Moderne Antriebstechnik ist auf zunehmende Digitalisierung und Anlagenvernetzung ausgelegt

Moderne Antriebstechnik ist auf zunehmende Digitalisierung und Anlagenvernetzung ausgelegt. Bild: Bar

  • Aktuelle Entwicklungstrends wie Vernetzung und Digitalisierung, Nachhhaltigkeit und Wasserstoffproduktion setzen auch steigende Anforderungen an die genutzte Antriebstechnik.
  • Die vorgestellte Antriebsserie ist mit Eigenschaften wie integrierter Sensorik, hoher Konnektivität, langer Lebensdauer und zertifizierter Sicherheit für den nachhaltigen Einsatz in solchen zukunftsträchtigen Anwendungen ausgelegt.

Der technologische Fortschritt dreht sich immer schneller um den Einsatz erneuerbarer Energien und die Erzeugung von Wasserstoff und LNG. Unternehmen wie Bar treiben dazu die Entwicklung nachhaltiger Armaturen voran. Mit der Herstellung und dem weltweiten Vertrieb von pneumatischen und elektrischen Schwenkantrieben und Automatikarmaturen ist der Antriebshersteller wichtiger Partner für Branchenfelder wie Wasserkraft, Biogasanlagen und beim Aufbau von Anlagen zur Wasserstoffherstellung. Die pneumatischen und elektrischen Antriebe kommen bereits in vielen Feldern der Energiegewinnung zum Einsatz.

Anschluss an die Industrie 4.0

Ein Zukunftsthema der Industrie ist die Digitalisierung und Anlagenvernetzung. Pneumatische Antriebe sind durch Positioner und Rückmeldeeinheiten IoT-fähig, vor allem dann, wenn sie mit integrierter Sensorik den Zustand der in Anlagensystemen eingebauten Armaturen überwachen können. Elektrische Stellantriebe sind durch ihre Bauweise prädestiniert für den digitalisierten Betrieb. Sie lassen sich in verschiedene Bussysteme einbinden und sind anschlussfähig an zentrale Steuerprogramme. Die Bandbreite ihrer Verwendbarkeit ist groß und reicht von Störungsüberwachung bis hin zur Reihenschaltung von Anlagenteilen. Elektrische und pneumatische Antriebe unterliegen unterschiedlichen Entwicklungen, die aber alle auf einen effizienteren und ressourcenschonenden Einsatz hin ausgerichtet sind.

IoT-Anwendungen werden durch Variantenmodifikation bereits global umgesetzt. Bei elektrischen Antrieben in den Platinen implementierte IT-Funktionen kommen über Steuergeräte auch bei den pneumatischen Antrieben in der Zukunft an. Längst werden an Einsatzorten unter Praxisbedingungen Voraussetzungen für die Programmierung erfasst. Diese Entwicklung kommt zur richtigen Zeit: Anlagenbetreiber stellen umfangreiche Anforderungen an geeignete Armaturen, vor allem in Blick auf Temperatur- und Korrosionsbeständigkeit, Funktionsgarantien, Ausfallsicherheit bei Stillstand, überflutbare Komponenten und zunehmend den Erhalt von Wartungsinformationen und die IT-gestützte Steuerung und Überwachung.

Zertifizierungen als Qualitätsnachweis

Antrieb
Eine lange Lebensdauer mit bis zu einer Million Schaltspiele trägt zur Nachhaltigkeit der Antriebe bei. Bilder: Bar

Die Nachhaltigkeit der Antriebe für Absperrarmaturen ergibt sich durch deren abgesicherte Qualität: Der Hersteller testet pneumatische Antriebe konsequent, sodass sie je nach Drehmoment eine Lebensdauer von einer halben Million bis zu einer Million Schaltspiele erreichen. Sämtliche Komponenten werden zudem weitgehend umweltgerecht produziert. In manchen Anlagen arbeiten Antriebe, für die der Betreiber erstmals nach 20 Jahren neue Dichtungssätze anfragen musste. Diese Qualität ist ein wichtiger Beitrag für zunehmend auch global auf Nachhaltigkeit bedachte Produktionsprozesse.

Die nachhaltigen Eigenschaften der Antriebe sind in engmaschiger Dokumentation und Zertifizierung belegt. Sie sind optimiert auf Anforderungen an Beschichtungen, Temperaturbereiche, Medien- und Umgebungsbedingungen. Darüber hinaus entsprechen sie den gestiegenen Anforderungen in einem globalen Umfeld, das den Warenverkehr in Zollunionen über Zertifikate kontrolliert. Die Antriebe verfügen außerdem über sicherheitsgerichtete Bescheinigungen nach CE-, SIL- und Atex-Vorgaben und erfüllen behördliche Auflagen zur Decarbonisierung und Defossilisierung.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Bar Pneumatische Steuerungssysteme GmbH

Auf der Hohl 1
53547 Dattenberg
Germany