BASF-Standort in Monthey, Schweiz

Das Projekt am Standort in Monthey, Schweiz, ist abgeschlossen. (Bild: BASF)

Die BASF begründet das Projekt mit einer „weltweit wachsenden Nachfrage nach optischen Aufhellern“. Die Erhöhung der Kapazität für Produkte der Marke Tinopal CBS erfolgte schrittweise: In einem ersten Schritt waren bereits 2021 die Kapazitäten erhöht worden.

Mit dem Abschluss der Investitionsmaßnahmen stehen nach Angaben des Unternehmens dem Weltmarkt für optische Aufheller nun „signifikant höhere Kapazitäten“ zur Verfügung. Dies gelte „trotz massiver Herausforderungen durch Covid-19 sowie Engpässen in den Lieferketten“, erklärte Sören Hildebrandt, Leiter der Geschäftseinheit Home Care, I&I und Industrial Formulators Europe bei BASF.

Erhöhter Bedarf: Wo kommen optische Aufheller zum Einsatz?

Optische Aufheller der Marke Tinopal CBS werden in Flüssig- und Pulverwaschmitteln sowie in Waschmitteln für die professionelle Textilreinigung eingesetzt. Die Produkte sollen den Lebenszyklus von Textilien verlängern, da sie selbst bei niedriger Temperatur und kurzen Waschgängen für eine besonders weiße Wäsche sorgen sollen. Die optischen Aufheller sind vor allem auf neue Produktformate gerichtet, wie hochkonzentrierten Flüssigwaschmitteln und Einzeldosierungen. Das BASF-Produkt ist nach Angaben des Unternehmens für Formulierungen gemäß den Kriterien des EU-Ecolabels geeignet.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BASF SE

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Germany